https://www.faz.net/-gzg-7x641

Taunusstein : Reizgas in Schule versprüht

  • Aktualisiert am

In einer Berufsschule in Taunusstein ist Reizgas versprüht worden. 39 Schüler und Lehrer sind verletzt. Die Polizei sucht nun nach Tätern.

          1 Min.

          Durch Reizgas sind 39 Schüler und Lehrer einer Berufsschule in Taunusstein-Hahn (Rheingau-Taunus-Kreis) leicht verletzt worden. Am Freitagmorgen klagten die Betroffenen über Reizhusten und brennende Augen, wie die Polizei berichtete. Die Schule wurde daraufhin evakuiert, bis die Feuerwehr am Mittag Entwarnung geben konnte: Es sei kein Gas mehr feststellbar.

          Die Verletzten wurden ärztlich behandelt und vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Polizei geht davon aus, dass das Reizgas absichtlich versprüht wurde. Einen Hinweis auf den oder die Täter gab es zunächst nicht.

          Weitere Themen

          2-G-Regel für Händler „das kleinere Übel“

          Neue Schutzvorgaben : 2-G-Regel für Händler „das kleinere Übel“

          Hurra schreit niemand, aber die Einzelhändler in Hessen sind froh, dass ein Lockdown, zumindest vorerst, vom Tisch ist. Der Ladenschluss vom vergangenen Dezember, als die Türen mitten im Weihnachtsgeschäft zubleiben mussten, steckt vielen noch in den Knochen.

          Topmeldungen

          Väter, die gewachsen sind:  Mann mit  Kind im Buggy im Oktober im Berliner Regierungsviertel

          Familie in Zeiten der Pandemie : Dieses neue Vatergefühl

          Corona ist für Familien eine Belastung. Manche Männer aber bringt die Pandemie auch dazu, eine aktivere Rolle zu suchen. Macht die neue Lebenssituation aus Männern vielleicht sogar bessere Väter?