https://www.faz.net/-gzg-7l0r3

Tarifstreit : Verdi will Amazon bundesweit bestreiken

  • Aktualisiert am

Bald auch in Pforzheim zu sehen: ein streikender Amazon-Mitarbeiter Bild: dpa

Verdi lässt im Streit um höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen bei Amazon nicht locker. Künftig sollen Mitarbeiter des Versandhändlers bundesweit streiken.

          1 Min.

          Im Streit um einen Tarifvertrag beim Online-Versandhändler Amazon will die Gewerkschaft Verdi den Druck erhöhen. „Wir wollen den Arbeitskampf in absehbarer Zeit bundesweit ausweiten“, sagte Mechthild Middeke von Verdi Hessen. Außer dem größten deutschen Standort in Bad Hersfeld und Leipzig
          sollen weitere Versandzentren des Branchen-Riesen einbezogen werden. Verdi hatte vor Weihnachten die Streiks zunächst beendet, aber gleichzeitig neue Ideen und Aktionen angekündigt.

          Einer der nächsten Standorte, die laut Plan offenbar eingebunden werden sollen, ist Pforzheim. „Ich kann nicht ausschließen, dass es auch in Pforzheim in absehbarer Zeit zu Streiks kommt“, sagte Wolfgang Krüger vom Verdi-Landesbezirk Baden-Württemberg. Man sei gerade dabei, die Mitgliederzahl und die Schlagkraft zu erhöhen.

          Vernetzungstreffen im Januar

          Mitte Dezember hatten sich bereits Mitarbeiter des  Versandzentrums in Graben in Bayern an einem Streiktag beteiligt. Middeke sagte: „Wünschenswert sind natürlich alle Standorte. Aber wir müssen Schritt für Schritt vorgehen. Wir wollen beweisen, dass wir uns steigern können“, erklärte sie.

          Zur Ausweitung des Arbeitskampfes werden auf Gewerkschaftsebene im Januar Vernetzungstreffen stattfinden, wie Middeke sagte. Ebenso würden der Erfolg und die Folgen der bisherigen Streiks um einen Tarifvertrag mit den Aktiven ausgewertet.

          Weitere Themen

          Mehr Nachfragen zu betriebsbedingten Kündigungen

          Metallbranche : Mehr Nachfragen zu betriebsbedingten Kündigungen

          Der hessischen Metall- und Elektrobranche steht eine Tarifrunde bevor. Angesichts der bestehenden Rezession scheuen die Betriebe jedoch zusätzliche steigende Kosten. Werden sie sich mit Kündigungen behelfen oder Mitarbeiter halten können?

          Performance, Lagegunst, Unterstellungen

          F.A.Z.-Hauptwache : Performance, Lagegunst, Unterstellungen

          Warum geht der Kurs der Aktie der Deutschen Familienversicherung durch die Decke? Wohin fließt der kommunale Finanzausgleich? Welche Maßnahmen ergreift die Awo? Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, steht in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Topmeldungen

          Historischer Altbau oder doch die Hochhauswohnung? Was sich die Deutschen leisten können, hängt nicht nur von der Region ab, sondern kann auch je nach Stadtviertel stark variieren.

          F.A.Z. exklusiv : So teuer ist Wohnen in Deutschland

          Eine Bude in München oder doch lieber das große Traumhaus in Thüringen? Der F.A.Z. liegen exklusiv Zahlen vor, die belegen, wie groß die Preisunterschiede zwischen Städten, Regionen und sogar Stadtteilen tatsächlich sind.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.