https://www.faz.net/-gzg-8nmw9

Regional-Flughafen in Not : Sundair stationiert ein Flugzeug in Kassel

  • Aktualisiert am

Pluspunkt: Die deutsche Fluggesellschaft Sundair stationiert vom 1. Juli 2017 ein Flugzeug vom Typ Airbus A319 fest auf dem Regionalflughafen Bild: dpa

Zuletzt hat der Regional-Flughafen in Kassel nur mit Negativmeldungen auf sich aufmerksam gemacht. Nun aber meldet der Betreiber, die Fluglinie Sundair als Kunden gewonnen zu haben.

          Erfolg für den angeschlagenen Kassel Airport: Die deutsche Fluggesellschaft Sundair stationiert vom 1. Juli 2017 ein Flugzeug vom Typ Airbus A319 fest auf dem Regionalflughafen. Wie Kassel Airport am Dienstag mitteilte, sind insgesamt 13 Flüge pro Woche geplant.

          Ziele sind Mallorca, Fuerteventura, Gran Canaria, Kreta und Antalya. Außer Kassel sind ab 2017 noch Berlin-Tegel und Frankfurt/Main als Basis der neuen Fluggesellschaft geplant.

          Verantwortlich für den Vertrieb der Airline ist der Reiseveranstalter Schauinsland-Reisen, der auch Anteilseigener der Sundair ist. Derzeit ist der Flughafen im Winterschlaf - einen Winterflugplan gibt es nicht. Im Jahr 2015 hatten 65 000 Passagiere den Flughafen genutzt, für dieses Jahr werden weniger erwartet.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.