https://www.faz.net/-gzg-7mooc

Südhessen : Hubschrauber birgt notgelandete Cessna

  • Aktualisiert am

Feuerwehrleute bereiten die notgelandete Cessna für die Bergung vor. Bild: dpa

Mit einer ungewöhnlichen Aktion wird in Südhessen eine gestrandete Cessna aus einem Feld geborgen. Das bremst für kurze Zeit auch Autofahrer aus.

          1 Min.

          Eine in Südhessen notgelandete Cessna ist am Samstag abtransportiert worden - per Hubschrauber. „Es war unproblematisch“, berichtete ein Polizeisprecher in Darmstadt. Für die ungewöhnliche Bergungsaktion mussten die angrenzenden Land- und Kreisstraßen sowie die Autobahn 5 bei Weiterstadt für etwa 20 Minuten gesperrt werden. Nachdem der Hubschrauber seine Fracht in Richtung Flugplatz Egelsbach gebracht hatte, durfte der Verkehr wieder rollen. Einen Stau habe es nicht gegeben, sagte der Sprecher.

          Mitarbeiter des Bundesluftfahrtamtes untersuchen die notgelandete Cessna Bilderstrecke

          Eine Spezialfirma aus Baden-Württemberg habe die Cessna geborgen, berichtete die Polizei. Ehe das gestrandete Flugzeug in die Luft gehen konnte, ließ die Feuerwehr den Angaben zufolge den restlichen Kraftstoff aus den Tanks ab. Der Flug habe dann nur etwa sechs bis zehn Minuten gedauert. Begleitet wurde das fliegende Tandem von einem Polizeihubschrauber.

          Das einmotorige Flugzeug war am Freitag auf einem Spargelfeld notgelandet und über eine Straße in ein anderes Feld gerollt. Der 45 Jahre alte Pilot erlitt dabei einen Schock. Verkehr auf der Straße habe es zu diesem Zeitpunkt nur wenig gegeben, ein Bus habe noch rechtzeitig bremsen können, berichtete die Polizei.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das Gefangenenlager der Vereinigten Staaten in Guantánamo auf Kuba (Archivbild)

          Erfinder des Waterboarding : „Ich würde es wieder tun“

          Der Psychologe James Mitchell hat die Folter des Waterboarding mitentwickelt und an Gefangenen angewandt. In einer Anhörung vor einem Militärgericht zeigte Mitchell keine Reue – er findet: Andere hätten die Grenzen überschritten.
          Ein Graffito in Beethovens Heimatstadt Bonn zeigt den nimmermüden Komponisten bei der Arbeit am Klavier.

          Ludwig van Beethoven : Der Musikunternehmer

          Der Bonner Komponist war ein Pionier. Er hat die Regeln der Musik seiner Zeit stark verändert, den harmonischen Kosmos erweitert und ihre Vermarktung revolutioniert. So wurde er zum ersten Superstar der Musikgeschichte.
          Donald Trump verfolgt auch in Davos entschlossen seine Interessenpolitik.

          Auf dem Treffen in Davos : Trump droht der Europäischen Union

          Nachdem der Handelskonflikt mit China vorübergehend beruhigt wurde, erinnert der amerikanische Präsident an die offene Rechnung mit Europa. In Davos fordert er seine Gesprächspartner auf, offen für einen „Deal“ zu sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.