https://www.faz.net/-gzg-8q7tt

Nach Sturmtief „Egon“ : Unfälle bei Schnee und Glätte

  • Aktualisiert am

Vorsicht und Geduld: In Hessen haben Schnee und Glätte am Wochenende zu vielen Unfällen geführt. Bild: dpa

Gefährliche Rutschpartie am Wochenende: In Folge des Sturmtiefs „Egon“ hat es vor allem in Mittelhessen viele Unfälle gegeben. Seit Sonntag ist es auf den Straßen wieder ruhiger.

          1 Min.

          Starker Schneefall und glatte Straßen haben am Wochenende für Unfälle und Behinderungen gesorgt. In Mittelhessen zählte die Polizei in der Nacht zum Sonntag 23 Verkehrsunfälle mit insgesamt 32 beteiligten Fahrzeugen. Nach Angaben des Polizeipräsidiums in Gießen gab es einen Verletzten und Sachschäden in Höhe von insgesamt 100.000 Euro. Weil Autofahrer warten mussten, bis Streu- und Räumfahrzeuge die Straßen von Schnee befreit hatten, bildeten sich vielerorts Staus.

          Bei Schlüchtern verlor eine 20 Jahre alte Frau auf der glatten Straße die Kontrolle über ihr Auto, wie das Polizeipräsidium Südosthessen mitteilte. Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. Die Frau wurde nur leicht verletzt.

          Keine wärmeren Temperaturen

          Schon in der Nacht zum Samstag war es in Mittel- und Osthessen zu Unfällen gekommen: Im Vogelsbergkreis rutschte ein Lastwagen von der Bundesstraße 62 bei Alsfeld und brach durch ein Brückengeländer. Ein Kran zog den Laster, der von der Brücke zu stürzen drohte, wieder auf die Straße.

          Der Fahrer wurde laut Polizei nicht verletzt, der Schaden betrug etwa 170.000 Euro. Weiter östlich auf der B 62 geriet ein Auto im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ins Schleudern und prallte gegen eine Mauer. Vier der fünf Insassen erlitten leichte Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Am Auto entstand ein Totalschaden.

          Nach dem Sturmtief „Egon“ hat sich das Wetter in Hessen am Sonntag wieder beruhigt. Nur vereinzelt fiel noch Schnee. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach kündigte für die nächsten Tage Hochdruckwetter an. Die Temperaturen sollen jedoch nicht steigen.

          Weitere Themen

          Der Horizont weitet sich am Wegesrand

          Wandern und lesen : Der Horizont weitet sich am Wegesrand

          Tausende Musikfans fahren jährlich auch von weit her zum Blues-Festival im Laubacher Schlosspark. Doch lockt der Vogelsberg-Ort zudem mit seiner Poesierunde, die in den Hausberg führt.

          Immer wieder Gewalt gegen Taxifahrer

          Übergriffe in Hessen : Immer wieder Gewalt gegen Taxifahrer

          In den vergangenen Wochen sind Taxifahrer in Hessen mehrfach Opfer von Übergriffen geworden. Sie können sich vor Gewalt nur schwer schützen. Dabei sind es alltägliche Aggressionen, die Fahrern und Berufsverband besonders Sorgen bereiten.

          Topmeldungen

          Die französische Axa hatte von 2015 bis 2017 eine moderate relative Stärke im europäischen Versicherungssektor inne.

          Konservative Strategie 2020 : „Aktien sind die besseren Anleihen“

          Die Aktienmärkte sind freundlich in das Jahr 2020 gestartet – guten Konjunkturdaten und einer Brexit-Lösung sei dank. In dieser Lage ist der Aktienkorb „Konservative Strategie 2020“ eine gute Wahl. Eine technische Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.