https://www.faz.net/-gzg-9epu7

Sturmschäden : Verzögerungen und Ausfälle im Bahnverkehr

  • Aktualisiert am

Sturmschaden: Mit Zugausfällen und -verspätungen machte sich Sturmtief „Fabienne“ im hessischen Bahnverkehr bemerkbar (Symbolbild). Bild: dpa

Mit Zugausfällen und -verspätungen macht sich Sturmtief „Fabienne“ im hessischen Bahnverkehr bemerkbar. Verletzte gab es nach Angaben der Deutschen Bahn aber nicht.

          1 Min.

          Sturmtief „Fabienne“ hat am Sonntag in Hessen Ausfälle und Verspätungen im Bahnverkehr verursacht. Am Nachmittag mussten zwei Nebenstrecken wegen des Sturms gesperrt werden, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte. Außerdem sei auf einigen zweigleisigen Strecken wegen Sturmschäden nur noch ein Gleis befahrbar. Hier komme es zu Verzögerungen.

          Auf der Strecke Gießen-Fulda kollidierte zwischen Lauterbach und Bad Salzschlirf (Kreis Fulda) ein Zug mit einem umgestürzten Baum. Verletzt wurde nach Angaben der Deutschen Bahn niemand. Die Strecke war zunächst gesperrt. Wegen Sturmschäden nicht befahrbar war außerdem eine Bahnstrecke zwischen Büdingen und Mittel-Gründau (Main-Kinzig-Kreis).

          Die eigentlich zweigleisige Riedbahn war zwischen Mörfelden und Groß-Gerau auf eingleisigen Betrieb umgestellt. Fernzüge wurden laut einem Bahnsprecher über die Main-Neckar-Bahn umgeleitet.

          Weitere Themen

          Ich schieß dich auf den Mond

          Andrea Berg in Frankfurt : Ich schieß dich auf den Mond

          Die ehemalige Königin des Schlagers, Andrea Berg, betört ihre Fans in der Frankfurter Festhalle mit einem dreistündigen Discofox-Inferno – und nimmt das Publikum mit in ihr Bett. Den Fans scheint es zu gefallen.

          Topmeldungen

          Bei den Überschwemmungen in Brasilien gelten noch immer über ein Dutzend Menschen als vermisst.

          Brasilien : Mindestens 30 Tote bei Überschwemmungen

          Im brasilianischen Belo Horizonte wurden in den letzten zwei Tagen die intensivsten Regenfälle der vergangenen 110 Jahre verzeichnet. Noch immer gelten 17 Menschen als vermisst.

          5:0 gegen Schalke : Die Bayern blasen zur Jagd auf Leipzig

          Die Münchner erteilen Schalke eine Lehrstunde und kommen Spitzenreiter Leipzig, der sein Spiel in Frankfurt verliert, nah. Die Bayern indes siegen imposant – auch weil der Torwart der Königsblauen zwei Mal patzt.
          Demonstranten in Leipzig

          Sechs Polizisten verletzt : Wieder Krawall in Leipzig

          Etwa 1300 Menschen demonstrieren in Leipzig gegen das Verbot einer linksextremen Online-Plattform. Zunächst bleibt der Protest friedlich, dann fliegen Steine. Die Polizei kesselt die Demonstranten ein, sechs Beamte werden verletzt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.