https://www.faz.net/-gzg-9co79

Frankfurter Rauschgiftszene : Blutiger Streit unter Drogendealern?

Die mutmaßlichen Täter sind in Gewahrsam. Die Polizei sichert die Spuren. Bild: Frank Röth

In Frankfurt ist eine Auseinandersetzung unter mutmaßlichen Drogendealern blutig geendet. Bei dem Vorfall soll es sich um einen Kampf zwischen rivalisierenden Banden handeln.

          1 Min.

          Bei einer Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Banden ist in Frankfurt ein Mann schwer verletzt worden. Gegen 15.15 Uhr waren die Männer in der Grünanlage der Frankenallee im Stadtteil Gallus aufeinander getroffen. Die Männer, einer von ihnen soll Jamaikaner sein, hatten zunächst einander angeschrien.

          Katharina Iskandar

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Dann griff einer von ihnen nach einem größeren Ast und schlug einem seiner Gegner damit gegen den Kopf. Er wurde mit einem Schädel-Hirn-Trauma in ein Krankenhaus gebracht. Andere Beteiligte sollen zudem ein Messer dabei gehabt haben. Vier Männer flüchteten. Ein Zeuge berichtete, sie hätten sich noch auf der Flucht die T-Shirts ausgezogen und sich andere Kleidung übergestreift. Offenbar hatte es sich um einen gezielten Angriff gehandelt.

          Möglicher Konflikt unter Drogendealern

          Die Motive sind noch unklar. Möglicherweise handelt es sich um einen Konflikt unter Drogendealern. Außer verschiedenen Gruppen von Nordafrikanern haben sich in Frankfurt in den vergangenen Jahren verstärkt auch andere ethnische Gruppen im Drogenhandel etabliert.

          Unmittelbar nach der Tat leitete die Polizei eine Fahndung ein. Am Tatort sicherten die Beamten später die mutmaßliche Tatwaffe, einen etwas ein Meter langen, dickeren Ast sowie einen Stoffbeutel.

          Weitere Themen

          Mehr Nachfragen zu betriebsbedingten Kündigungen

          Metallbranche : Mehr Nachfragen zu betriebsbedingten Kündigungen

          Der hessischen Metall- und Elektrobranche steht eine Tarifrunde bevor. Angesichts der bestehenden Rezession scheuen die Betriebe jedoch zusätzliche steigende Kosten. Werden sie sich mit Kündigungen behelfen oder Mitarbeiter halten können?

          Performance, Lagegunst, Unterstellungen

          F.A.Z.-Hauptwache : Performance, Lagegunst, Unterstellungen

          Warum geht der Kurs der Aktie der Deutschen Familienversicherung durch die Decke? Wohin fließt der kommunale Finanzausgleich? Welche Maßnahmen ergreift die Awo? Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, steht in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.