https://www.faz.net/-gzg-9i4qq

3,75 Kilogramm Kokain : Zollhunde haben den richtigen Riecher

  • Aktualisiert am

Gutes Näschen: Spürhunde finden 3,75 Kilogramm Kokain am Frankfurert Flughafen (Symbolbild). Bild: Helmut Fricke

Spürhunde haben am Frankfurter Flughafen 3,75 Kilogramm Kokain gefunden. Das weiße Pulver steckte in zwei Koffern und hat einen Schwarzmarktwert von knapp 139.000 Euro.

          1 Min.

          Am Frankfurter Flughafen haben Zollhunde rund 3,75 Kilogramm Kokain erschnüffelt. Das Rauschgift steckte in zwei Koffern. Deren Besitzer wanderten nach dem Drogenfund in Untersuchungshaft. Nach Angaben des Zolls vom Freitag fielen die Gepäckstücke bereits im November bei der Kontrolle einer aus Rio de Janeiro in Brasilien kommenden Maschine auf.

          Zunächst habe Spürhund „Zaro“ bei einem schwarzen Koffer angeschlagen, Kollege „Hugo“ folgte bei einem lilafarbenen Koffer. Das Kokain war in einem doppelten Boden und einer Rückwand versteckt. Dem Zoll zufolge hat das weiße Pulver einen Schwarzmarktwert von knapp 139.000 Euro. Auf dem Flughafen sind 24 Drogenspürhunde im Einsatz.

          Weitere Themen

          Saxofonist Emil Mangelsdorff gestorben

          Frankfurter Jazz-Legende : Saxofonist Emil Mangelsdorff gestorben

          Der legendäre Frankfurter Saxofonist Emil Mangelsdorff ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Gemeinsam mit seinem Bruder Albert gehörte er zu den prägenden Figuren des deutschen Jazz. Auch als Aufklärer über die NS-Zeit machte er sich einen Namen.

          Topmeldungen

          Strenge Kontrollen: Teststation in Zhengzhou am 15. Januar

          Omikron in China : Post aus dem Ausland? Ab zum PCR-Test!

          Die chinesische Seuchenschutzbehörde ist in Erklärungsnot. Trotz strenger Maßnahmen gibt es immer wieder Corona-Ausbrüche. Die Schuld daran gibt sie dem üblichen Verdächtigen: dem Ausland.
          Pierin Vincenz im Februar 2015

          Schweizer Wirtschaftskrimi : Auf Spesen ins Striplokal

          Dem ehemaligen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz drohen bis zu sechs Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Banker gewerbsmäßigen Betrug und Veruntreuung vor. In der Anklage geht es nicht nur um Ausflüge in Rotlichtbars.
          EZB-Präsidentin Lagarde

          EZB-Präsidentin : Lagarde: Wir haben die Inflation unterschätzt

          Die EZB-Präsidentin hebt beim Weltwirtschaftsforum hervor: Die Notenbank müsse jetzt zumindest offen bleiben für Änderungen des Inflationsausblicks. Von anderer Seite gibt es heftige Kritik.
          Friedrich Merz im Deutschen Bundestag

          Wahl des neuen Vorsitzenden : Wohin führt Merz die CDU?

          Im dritten Anlauf erreicht Friedrich Merz endlich sein Ziel: Am Samstag wird er Bundesvorsitzender der CDU. Bis zu den anstehenden Landtagswahlen muss er eine Richtung vorgeben. Aber welche?