https://www.faz.net/-gzn-9qh0z

Mainz 05 : Gier entwickeln

  • -Aktualisiert am

Phasenweise überlegen, aber nicht effizient: Mainz 05 verliert mit Edimilson Fernandes (rechts) und Karim Onisiwo gegen Oscar Wendt (Mitte) und Mönchengladbach. Bild: dpa

Mainz 05 steht erstmals nach 341 Spielen auf einem Abstiegsplatz in der Fußball-Bundesliga. Grund ist fehlende Effizienz. Trainer Schwarz kennt die Situation.

          2 Min.

          Eine Tabelle nach dem zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga besitzt eine nur sehr bedingte Aussagekraft. Entsprechend haben Spieler, Trainer und Vorstandsmitglieder von Mainz 05 recht, wenn sie dem letzten Platz keine große Bedeutung beimessen, die der Klub zumindest bis zum Auswärtsspiel beim deutschen Meister Bayern München am kommenden Samstag innehat. Neben Mainz haben auch Köln, Paderborn und Bremen noch keinen Punkt auf dem Konto.

          Die Rheinhessen sind allein aufgrund der bei 1:6-Treffern schlechtesten Tordifferenz Letzter. Und das Team hat bei den beiden Auftaktniederlagen in der Bundesliga weitgehend überzeugende Leistungen gezeigt. Dennoch hat der Absturz auf einen Abstiegsrang eine gewisse Bedeutung: Erstmals seit dem 19. Mai 2007 und dem Tag des Abstiegs aus der Fußball-Bundesliga belegt Mainz 05 einen „direkten“ Abstiegsplatz. Seither hatte der Klub 341 Spieltage lang mindestens auf dem Relegationsplatz gestanden. Ein Kunststück, das außer den Mainzern in diesem Zeitraum nur Bayern München und Bayer Leverkusen gelungen war.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+