https://www.faz.net/-gzg-9ect8

Stürmer noch nicht so weit : Frankfurt in Dortmund weiter ohne Rebic

  • Aktualisiert am

Muss sich noch gedulden: Eintracht-Profi Ante Rebic Bild: dpa

„Ante Rebic wird in Dortmund nicht spielen. Er ist noch kein Thema“, sagte Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter am Tag vor dem Kick. Rebic ist längst nicht der einzige, der fehlt.

          Eintracht Frankfurt muss auch im Bundesligaspiel bei Borussia Dortmund an diesem Freitag (20.30 Uhr) auf Angreifer Ante Rebic verzichten. „Er ist noch kein Thema“, sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter am Donnerstag. Der kroatische Nationalspieler befinde sich nach einer Fußverletzung zwar wieder im Training, „aber er muss zu 100 Prozent fit sein“, sagte Hütter.

          Möglicherweise sei Rebic in der kommenden Woche, wenn der DFB-Pokalsieger bei Olympique Marseille in die Europa League startet, einsatzfähig. „Er ist auf einem guten Weg, auch mental geht es in die richtige Richtung“, sagte der Trainer.

          Personelle Misere

          Äußerst fraglich ist der Einsatz von Linksverteidiger Taleb Tawatha, der sich eine Verletzung im Rückenbereich zugezogen hat. Definitiv fehlen werden der gesperrte Jetro Willems und die verletzten Carlos Salcedo, Timothy Chandler, Goncalo Paciencia und Francisco Geraldes.

          „Es ist natürlich immer unangenehm, wenn Spieler verletzt ausfallen“, sagte Hütter zur personellen Misere schon zu Saisonbeginn. „Die Mannschaft macht sich aber nicht ständig Gedanken darüber. Wir versuchen, das Beste daraus zu machen und in Dortmund zu bestehen.“

          Weitere Themen

          Verlässt auch noch Rebic die Eintracht?

          Haller zu West Ham : Verlässt auch noch Rebic die Eintracht?

          Eintracht Frankfurt verkauft auch Sébastien Haller – und macht zusammen mit dem Transfer von Luka Jovic den größten Reibach seiner Clubgeschichte. Für Trainer Adi Hütter wird es immer schwerer, an die Erfolge einer ganz starken Saison anzuknüpfen.

          Topmeldungen

          Annegret Kramp-Karrenbauer am Samstag beim feierlichen Gelöbnis neuer Rekruten zusammen mit Eberhard Zorn, Generalinspekteur der Bundeswehr

          Annegret Kramp-Karrenbauer : Ein Versprechen beim Gelöbnis

          Als Parteichefin hat Kramp-Karrenbauer schwere Wahlkämpfe vor sich. Gleichzeitig will sie ihr Ministerium und die Truppe besser kennenlernen. Eine kaum zu bewältigende Aufgabe. Sie verspricht nun, diese ernsthaft anzugehen – und verdient dabei Unterstützung, gerade aus der Bundeswehr.
          Bereits ab 14.00 Uhr könnte die gefühlte Temperatur über 32 Grad liegen, dann herrscht Warnstufe 2. (Archivbild aufgenommen in Berlin)

          Deutscher Wetterdienst : Hitzewarnung für Deutschland

          Der Deutsche Wetterdienst rechnet ab Montag mit ersten Hitzewarnungen. Ab Mittwoch soll dann ganz Deutschland von einer Hitzewelle erfasst werden. Besonders Kinder, alte und kranke Menschen sind durch die hohen Temperaturen gefährdet.
          Emanuel Buchmann (vorne) und Thibaut Pinot (Zweiter von vorne) bei der Tour de France

          Tour de France : Buchmanns Glanzstück am Tourmalet

          Bei der Fahrt auf den berüchtigten Tourmalet ist Thibaut Pinot am Schnellsten. Zweiter wird ebenfalls ein Franzose, der das Gelbe Trikot behält. Emanuel Buchmann landet nach einer starken Leistung auf Platz vier.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.