https://www.faz.net/-gzn
Frankfurter Flankengott: Timothy Chandler

Eintracht-Spieler Chandler : Gut fürs Binnenklima

Die Flankenkönige der Fußball-Bundesliga spielen für Eintracht Frankfurt. Präzise, langgezogene Flanken zu schlagen, gehört auch zum Rüstzeug von Timothy Chandler. Allerdings sitzt er derzeit meist auf der Bank.
Bundesliga
Importgut: In Deutschland ist Football weiter eine Randsportart – aber zum Finale war die Frankfurter Arena dennoch gut besucht

Zum deutschen Football-Finale : Mit dem Mut zur Nische

Ist die Frankfurter WM-Arena nicht zu groß für ein Finale der German Football League? Seit Samstag ist diese Frage beantwortet. Ein Grund: Frankfurt hat als Sportstadt auch den Mut zur Nische.

Seite 1/51

  • Nicht für jeden etwas: Die amerikanische Sportart Baseball trifft in Deutschland oft auf Unverständnis.

    Kolumne: „Überm Teich“ : Rätselhafte Rituale

    Als Gast in Amerika ist einem manches fremd. Zum Beispiel die Art und Weise auf die Sportarten, Soldaten und die Nationalhymne zelebriert werden. Mit Bundesligaspielen ist das nicht zu vergleichen.
  • Strafe wegen Fanverhaltens: Eintracht Frankfurt muss einen Block sperren.

    Eintracht Frankfurt : Einspruch abgewiesen

    Eintracht Frankfurt muss zahlen. Ein Einspruch gegen Sanktionen nach einem Spiel bei Racing Straßburg war erfolglos. Zudem wurde der Teilausschluss von Zuschauern bestätigt. Lediglich ein ehemaliger Spieler erfährt Gnade.
  • Ashot Shahbazyan : Armenisches Ringerblut

    Ashot Shahbazyan startet erstaunlich stark in seine erste Bundesligasaison als Ringer des ASV Mainz 88. Das 18 Jahre alte, mit seinen Eltern aus Armenien ausgewanderte Talent hofft auf die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Frankfurter Abschirmdienst: Eintracht-Abwehrchef Makoto Hasebe hält den Bremer Joshua Sargent auf Distanz.

    Abwehrchef der Eintracht : Der Libero

    Obwohl Makoto Hasebe mit seinem Foul das 2:2 gegen Bremen verschuldet hat, wird er von allen Seiten gelobt. Denn der Eintracht-Profi spielt nahezu fehlerfrei.
  • Umstrittene Rückkehr nach Frankfurt: Andreas Möller soll das Nachwuchsleistungszentrum leiten.

    Möller bei der Eintracht : Bewährungsprobe

    Dass Andreas Möller die Leitung des Nachwuchsleistungszentrums übernehmen sollte, stieß auf wenig Gegenliebe bei den Fans der Eintracht. Fredi Bobic hält jedoch an der Entscheidung fest – zu recht?
  • Wieder einmal positiv im Blickpunkt: Evan Ndicka (rechts)

    Eintracht Frankfurt : Rauf und runter

    Der Karriereweg von Evan Ndicka ist alles andere als geradlinig und gewöhnlich verlaufen. In Portugal aber hat sich der Verteidiger für weitere Einsätze bei der Frankfurter Eintracht empfohlen.
  • Ein Elfmetertreffer für die Geschichtsbücher: Mainz 05 hat durch Daniel Brosinski den 25. Elfmeter in Serie verwandelt – Bundesligarekord

    2:1 in Paderborn : Mainzer Rekord-Elfmeter zum Befreiungsschlag

    Strafstöße als der feine Unterschied: Mainz verwandelt Elfmeter traumwandlerisch sicher und stellt mit dem 25. in Serie einen Bundesligarekord auf. Paderborn verschießt hingegen. Sandro Schwarz sieht das Ganze im Mannschaftsbus.
  • Drin und weg: Torschütze Brosinski (links) und Öztunali machen sich auf zur Feier mit den Fans.

    Rekord in der Bundesliga : Das Mainzer Mysterium der Elfmeter

    Seit 2013 hat Mainz in der Bundesliga keinen Elfmeter mehr vergeben: 25 erfolgreiche Strafstöße in Serie – das ist eine Bestmarke. Ein Mainzer lieferte eine scherzhafte Erklärung für die besondere Qualität aus elf Metern.
  • Zurück bei der Eintracht: Andreas Möller soll Talente entwickeln.

    Eintracht Frankfurt : Möller macht’s – trotz der Fanproteste

    Zuletzt gab es Unmutsbekundungen aus der organisierten Fanszene. Sie warfen dem früheren Eintracht-Profi Andreas Möller unter anderem vor, sich mit dem Klub nicht genug zu identifizieren. Dennoch wird der nun Leiter des Nachwuchsleistungszentrums.
  • Gesprächsbedarf: Eintracht-Stürmer Goncalo Paciencia und Trainer Adi Hütter

    Eintracht-Krawall in Europa : Zurück im Rampenlicht

    Zwei Frankfurter nutzen in Portugal die Gunst der Stunde und verhelfen der Eintracht zu einem Sieg, der sie weiter träumen lässt. Wegen seiner Fans droht dem Klub aber neuer Ärger.
  • Kaul selbst hatte nicht mit dem Titel gerechnet.

    Zehnkämpfer Niklas Kaul : König der Leichtathletik

    Als großes Talent galt Niklas Kaul den Experten schon länger, doch sein Aufstieg zum Weltmeister überrascht trotzdem. Denn der Student hat dabei sein Potential noch nicht einmal ausgeschöpft. Wer ist dieser 21 Jahre alte Ausnahmekönner?