https://www.faz.net/-gzg-7p61i

„Kriminelle Migranten“ : SPD nimmt erneut Irmer aufs Korn

  • Aktualisiert am

Hans-Jürgen Irmer, schulpolitischer Sprecher der CDU Bild: dpa

Der CDU-Politiker Hans-Jürgen Irmer hat mit Aussagen über „kriminelle Migranten“ abermals für Kritik gesorgt. Die Hessen-SPD ist empört über die Aussagen des Landtagsabgeordneten.

          1 Min.

          Erneut sorgen Äußerungen zu Einwanderern des CDU-Politikers Hans-Jürgen Irmer bei der SPD-Opposition für Empörung. Der Vize der Unions-Landtagsfraktion macht in dem von ihm herausgegebenen „Wetzlar Kurier“ kriminelle Migranten für die Zunahme von Angriffen auf Polizeibeamte verantwortlich. Er zitiert in seinem Leitartikel Polizeibeamte mit Migranten-Hintergrund, die „Multi-Kulti“ für gescheitert erklären. Beamte deutsche Herkunft dürften dies nur nicht so deutlich sagen.

          Irmer gehe in „demagogischer Manier“ vor, da er seine Aussagen durch keinerlei Zahlen untermauere, warf am Freitag der SPD-Abgeordnete Gerhard Merz dem Rechtsaußen der Hessen-CDU vor. Wer derart zu manipulieren versuche, sei als schulpolitischer Sprecher und Vize-Fraktionschef untragbar.

          Irmer hatte zuletzt Anfang April bei den mit der CDU verbündeten Grünen und auch in den eigenen Reihen für Ärger gesorgt. Der Abgeordnete hatte beklagt, dass die Mitarbeiter der Ministerbüros in einem maximal zehn Quadratmeter großen Zimmer „menschenunwürdig“ untergebracht seien. Asylbewerbern stünden dagegen pro Kopf sechs Quadratmeter zur Verfügung.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Städtische Arbeiter überstreichen am 28. April in Sankt Petersburg ein Wandgemälde, das den inhaftierten Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj zeigt.

          Das Ende der Freiheiten : Putins Weg in die Repression

          Bisher hat Putins Regime keine Anstrengungen unternommen, um Opposition und kritische Medien ganz auszuschalten. Das ändert sich gerade auf dramatische Weise.
          Jens Spahn (rechts) und Lothar Wieler am 7. Mai auf der Pressekonferenz zur Corona-Lage

          Corona-Liveblog : Spahn: „Die dritte Welle scheint gebrochen“

          Polizeigewerkschafter fordert Pflicht zur Mitführung des Impfpasses +++ Grüne fordern rasche Aufhebung der Patente für Impfstoffe +++ Frankreich soll EU-Bestellung von bis zu 1,8 Milliarden Biontech/Pfizer-Impfdosen blockieren +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.
          Der Spezial-Keller in Bamberg, lange bevor das Coronavirus die Tische leerte.

          Öffnung der Gastronomie : Endlich wieder in den Biergarten

          Nach sechs Monaten Lockdown dürfen viele Restaurants zumindest ihre Terrassen wieder öffnen. Die Betreiber freuen sich – sie sind aber auch überfordert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.