https://www.faz.net/-gzg-88vvg

Öztas klar vor Giebl : Heusenstamm: SPD-Mann neuer Rathauschef

  • Aktualisiert am

Handschlag: CDU-Kandidat Uwe Giebl (links) gratuliert dem neuen Rathauschef von Heusemstamm, Halil Öztas (SPD) Bild: Rainer Wohlfahrt

Auf dem Bürgermeistersessel von Heusenstamm sitzt künftig ein Sozialdemokrat. Halil Öztas setzte sich in der Stichwahl klar gegen den CDU-Bewerber Uwe Giebl durch.

          1 Min.

          Der 38 Jahre alte SPD-Politiker Halil Öztas wird neuer Bürgermeister der Stadt Heusenstamm im Kreis Offenbach. Er setzte sich bei einer Stichwahl gegen den CDU-Kandidaten Uwe Giebl (55) durch, wie der Gemeindewahlleiter am Sonntag mitteilte. Auf Öztas entfielen 55 Prozent der Stimmen, auf Giebl 45 Prozent.

          Beim ersten Urnengang hatte noch Giebl 38,1 Prozent der Stimmen erhalten, Öztas war lediglich auf 29,5 Prozent gekommen. Angetreten waren vier Kandidaten, zwei Parteilose sind aber nicht mehr im Rennen.

          Öztas wird das Amt im Januar 2016 antreten und damit Nachfolger von Peter Jakoby (CDU). Der 65 Jahre alte Politiker hört nach zwei Amtsperioden auf. Wahlberechtigte waren knapp 14 700 Bürger, von denen sich 47 Prozent beteiligten.

          In der Stadtverordnetenversammlung mit 37 Stimmen sind vertreten die CDU (17), SPD (7), Grüne (6), Freie Wähler (4), FDP (2) sowie ein Parteiloser.

          Weitere Themen

          Claus neu im Bundesvorstand der CDU

          CDU-Bundesparteitag : Claus neu im Bundesvorstand der CDU

          Ines Claus, Fraktionschefin der hessischen CDU, zieht ins nationale Präsidium ihrer Partei ein. Auch andere hessische Christdemokraten wurden in das Gremium gewählt. Die Frankfurterin Bettina Wiesmann hingegen scheiterte bei der Wahl.

          Topmeldungen

          Muss sich auch Friedrich Merz gegen Markus Söder durchsetzen? Merz und Söder auf dem Parteitag der CDU.

          Merz souverän gewählt : Schon drohen der CDU neue Wunden und Wirren

          Die souveräne Wahl von Friedrich Merz ist ein Zeichen dafür, dass Angela Merkel fast schon vergessen ist. Ausgerechnet ein „Konservativer“ steht für den Wunsch, dass nun etwas Neues, Anderes beginnen möge.
          Wie viele Missbrauchsfälle von Kindern und Jugendlichen es im Sport in Deutschland gibt, ist unklar.

          Missbrauch im Sport : Am helllichten Tag

          Der Missbrauch von Kindern und Jugendlichen im Sport ist durch den Mut von Betroffenen bekannt geworden. Aber ein Tabu macht es schwer, das Ausmaß einzuschätzen. Ein Experte rechnet mit 200.000 Fällen.
          Traf zum zwischenzeitlichen 2:1: Dortmunds Marco Reus

          Sieg gegen TSG Hoffenheim : Der BVB wieder wie entfesselt

          Nach der Blamage im DFB-Pokal kommt Borussia Dortmund in der Liga zurück: Gegen die TSG Hoffenheim schafft der BVB zumindest zeitweise klare Verhältnisse. Kurz vor Schluss wird es aber nochmal brenzlig.