https://www.faz.net/-gzg-9le2b

Raus in die Natur : Tipps für Ihren Ausflug in die Sonne

  • -Aktualisiert am

Am Samstag wurde mit dem traditionellen Anbaden das Freibad Hausen in Frankfurt eröffnet. Trotz der frühen Stunde traten Mitarbeiter in witziger Verkleidung ihren Dienst an. Bild: Carlos Bafile

Endlich - ein Wochenende mit ganz viel Sonne. Raus in die Natur. Aber wohin? Hier kommen ein paar Tipps für Ihr perfektes Wochenende im Freien. Für ganz Mutige hat am Samstag das Freibad Hausen eröffnet.

          Das Wochenende verspricht 21 Grad und strahlenden Sonnenschein in Hessen. Endlich! Nach etlichen ungemütlichen Wochen voller Regen und Sturm. Nichts wie raus in die Sonne! Etliche Ausflugsziele erwachen jetzt aus ihrem Winterschlaf. Wir geben Ihnen ein paar Empfehlungen.

          Für Genießer

          Wie schmeckt der Rekordsommer 2018? Wer eine Antwort auf diese Frage sucht, findet sie an den  Probierständen in Eltville und Mittelheim, bei Jahrgangsverkostungen der Winzer oder direkt auf den Weingütern. Zum Beispiel im Weingut Friesenhahn in Aulhausen am Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag ab 15 Uhr sowie im Weingut Trenz in Johannisberg am Samstag und Sonntag ab 11 Uhr.

          Unter dem Motto Frühlingserwachen stellen die Winzer am Roten Hang am Sonntag ab 11 Uhr ihre Jahrgangsweine vor. Auch hier gibt es die ersten Tropfen aus dem Jahr 2018.

          Das Mainzer Marktfrühstück ist eine feste Größe bei den Wochenendaktivitäten. Eröffnet wurde diese Saison schon am 23. März, bleibt aber die beste Gelegenheit, um sich im Schatten des Doms mit Freunden auf ein Glas Wein von regionalen Winzern zu treffen. Die Stände sind von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

          Für Flaneure

          Ostern steht vor der Tür. Zahlreiche Ostermärkte eröffnen. Der Internationale Ostermarkt in Wiesbaden-Bierstadt, organisiert vom dortigen Partnerschaftsverein, findet bereits zum 17. Mal statt. Feine Speisen aus Frankreich, Belgien, Großbritannien, Griechenland und Polen werden vor der evangelischen Kirche angeboten. Außerdem gibt es bunte Oster-Dekoration, Ostereier, Schmuck, Keramik und Produkte aus Holz. Auch für die Kinder ist gesorgt: Es wird gemalt und gebastelt, die Kleinen können sich auch schminken lassen. Der Markt in Bierstadt läuft am Samstag von 11 bis 18 Uhr, am Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt frei.

          Das Wasser ist schön warm, die Morgenluft kalt. Die ersten mutigen Schwimmer der Saison in den frühen Morgenstunden im gerade eröffneten Freibad Hausen.

          In Groß-Umstadt findet der Ostermarkt in der Säulenhalle des Renaissance-Rathauses statt. Dort kann man jede Menge bemalte und verzierte Ostereier bestaunen und erwerben – und auch einigen der Eiermaler bei der Arbeit über die Schulter gucken. Der Markt am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr im Renaissance-Rathaus am Groß-Umstädter Markt geöffnet. Das Schattentheater beginnt an beiden Tagen jeweils um 15 Uhr und 16.30 Uhr. Auch hier ist der Eintritt kostenlos.

          Der Kesselstädter Ostermarkt in Hanau kann mit einer Besonderheit aufwarten: Für die Veranstaltung wird ein eigenes Osterbier gebraut. Verköstigung gibt es im „Ostercafé“. Gut 40 Stände werden rund um die Reinhardskirche in der Bienengasse im Hanauer Stadtteil Kesselstadt für den Markt aufgebaut. Dort können Osterdekorationen, Blumen und Kunsthandwerk gekauft werden. Am Samstag ist der Markt von 13 Uhr bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Auch in Kesselstadt ist der Eintritt frei.

          Der Stijlmarkt Campus Frankfurt findet zwar nicht draußen statt, ist aber ein guter Tipp für alle, denen das Angebot in der Innenstadt nicht vielfältig genug ist. Der Stijlmarkt ist eigentlich eine Messe, die jungen Designern die Möglichkeit bietet, sich ihren Kunden zu präsentieren. Nachhaltigkeit steht hier auf dem Programm. Besucher können Trinkhalme aus Glas, veganen Schmuck und Servierbretter aus alten Fassdauben erwerben. Für Verpflegung sorgen Food-Trucks. Der Stijlmarkt ist am Samstag und Sonntag jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet sieben Euro.

          Weitere Themen

          Prellungen, Zerrungen, Brüche

          FAZ.NET-Hauptwache : Prellungen, Zerrungen, Brüche

          Herrscht in Frankfurt bald die pure Roller-Anarchie? Warum Schauspielerin Uschi Glas sich nie verbiegen musste und wie der Hessische Rundfunk den digitalen Wandel plant. Was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, lesen Sie in der FAZ.NET-Hauptwache.

          Topmeldungen

          Großbritannien und Iran : Zwei Tanker und eine Retourkutsche

          Kritiker werfen der Regierung in London vor, sie sei vom Machtkampf um die Nachfolge Mays abgelenkt. Tut sie zu wenig für die Sicherheit der britischen Schiffe im Persischen Golf?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.