https://www.faz.net/-gzg-813pu

Sonnenfinsternis am Freitag : Sofi-Brillen werden knapp in Hessen

  • Aktualisiert am

Nicht ohne meine Brille: So wie im Juni 2004, als dieses Bild entstand, sind Schutzvorkehrungen vor dem Blick in die Sonne notwendig Bild: dpa

Wer am Freitag die partielle Sonnenfinsternis in Hessen sehen und sich wappnen will, muss auf die Suche gehen: Spezielle Brillen sind mancherorts schon ausverkauft.

          1 Min.

          In Hessen werden drei Tage vor der Sonnenfinsternis die Schutzbrillen rar. Mehrere Optiker gaben auf Nachfrage an, keine „Sofi-Brillen“ mehr im Lager zu haben. „Die sind alle schon weg, wir hatten auch Anfragen von einigen Schulen“, sagte eine Mitarbeiterin von Augenoptik Rau in Gießen.

          Auch bei Apollo Optik im Frankfurter Hessencenter sind die Brillen schon ausverkauft. Zwar habe man noch versucht, Brillen zu ordern, „aber wir konnten nicht mehr nachbestellen“, sagte eine Optikerin.

          Bild: F.A.Z.

          In Wiesbaden bei der Optik Käpernick hingegen hat es mit der Nachbestellung noch geklappt. 1000 Brillen sind geordert worden. Eine Mitarbeiterin äußerte sich zuversichtlich, dass die auch noch verkauft werden: „Das wird noch mal einen Run geben kurz vorher“, vermutete sie.

          Fielmann hatte die Brillen gar nicht erst im Programm. Wie ein Frankfurter Mitarbeiter sagte, seien die in Deutschland erhältlichen Brillen bei internen Kontrollen durchgefallen.

          Weitere Themen

          Lockerungen je nach Lage

          Beschlüsse für Hessen unklar : Lockerungen je nach Lage

          In Hessen werden die Corona-Beschränkungen wohl nur in kleinen Schritten zurückgenommen. Die Beratungen der Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin verlaufen wieder schwierig.

          Aussicht auf Lockerungen

          Heute in Rhein-Main : Aussicht auf Lockerungen

          Ministerpräsident Bouffier äußert sich erst am Donnerstag zu den neuen Corona-Regeln. Der Opel-Chef will sich dafür einsetzen, dass die Betriebsärzte das Personal impfen dürfen. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Musste zurückziehen: Neera Tanden im Februar in Washington

          Amerikanische Regierung : Bidens erste Niederlage

          Neera Tanden sollte das Haushaltsbüro von Joe Bidens Regierung leiten. Ihr Scheitern im Senat zeigt das Gewicht der Zentristen in der demokratischen Partei.
          Das Finanzimperium von Lex Greensill steht vor dem Aus.

          Finanzaufsicht sperrt Bank : Aufstieg und Fall des Lex Greensill

          Hinter der in Schieflage geratenen Greensill Bank steht die steile Karriere eines australischen Bauernsohns. Die findet jetzt ein abruptes Ende: Sein Finanzimperium kollabiert, Gläubigerschutz wurde beantragt. Auch deutsche Sparer sind betroffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.