https://www.faz.net/-gzg-9v34g

Krankenkassen vergleichen : 516 Euro durch Kassenwahl sparen

Gesundheitskarten verschiedener Krankenkassen liegen auf einem Tisch. Der Vergleich und Wechsel der Krankenkassen kann sich jetzt lohnen (Archivbild). Bild: dpa

Mehrere Krankenkassen erhöhen ihre Beiträge. Wer nun zu einer günstigeren wechselt, kann dadurch leicht Hunderte Euro sparen. Gerade die Wahltarife und Zusatzleistungen können sich rechnen.

          3 Min.

          Mit dem Brief war irgendwann zu rechnen: Seit vielen Jahren, schreibt die eigene gesetzliche Krankenkasse, biete sie einen der günstigsten Zusatzbeiträge in Deutschland. „Der aktuelle starke Anstieg der Kosten im Gesundheitswesen erlaubt es uns jedoch nicht länger, diesen über unsere Rücklagen auszugleichen.“ Daher sei sie „gezwungen“, den Beitrag auf 1,45 Prozent anzuheben.

          Falk Heunemann
          (fahe.), Rhein-Main-Zeitung

          Warum Krankenkassen bis heute nur die Prozentwerte nennen dürfen, nicht aber für jeden ihrer Kunden den realen Wert in Euro angeben müssen, ist rätselhaft. Denn solche scheinbar kleinen Prozentwerte können große Summen ausmachen, wie ein Vergleich der rund 50 in Hessen verfügbaren Krankenkassen zeigt. Dabei zeigt sich auch: Die eine Kasse, die am besten für alle ist, gibt es nicht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Protektionismus der 1930er : „Ein bösartiges Produkt von Dummheit und Gier“

          Trumps Handelspolitik weckt Erinnerungen an die Weltwirtschaftskrise und den Protektionismus der dreißiger Jahre. Damals löste Herbert Hoover mit einem höchst umstrittenen Zollgesetz fatale Gegenreaktionen aus. Heute jedoch ist unser Wohlstand nicht von Amerika bedroht. Ein Gastbeitrag.
          Eine Erinnerung an unbeschwerte Zeiten

          Corona-Pandemie : Jetzt sind die Jungen dran

          Mehr als ein Jahr lang haben junge Leute auf vieles verzichtet, um die Alten vor Corona zu schützen. Das Land schuldet ihnen nun etwas.
          Bezahlbare Elektroautos: Sinkende Materialkosten und die zunehmende Nachfrage erklären die fallenden Preise. (Symbolbild)

          Neue Schätzungen : Elektroautos werden günstiger

          Vor allem der Preis ist eine große Hürde beim Kauf eines Elektroautos. Neue Berechnungen zeigen aber, dass der Aufschlag gegenüber Verbrennern in wenigen Jahren verschwinden könnte.