https://www.faz.net/-gzg-9uylv

Entsorgung des Weihnachtsbaums : Nadeln zu Kompost

Die Frage der richtigen Entsorgung: Mitten auf dem Gehweg sollten die Bäume nicht landen. Bild: Francois Klein

Kaum sind die Feiertage vorbei, liegen die ersten Tannenbäume am Straßenrand. Frankfurt geht davon aus, dass zu Weihnachten rund 80.000 Bäume in Häusern und Wohnungen geschmückt und beleuchtet wurden. Doch wie geht es weiter?

          1 Min.

          Für die Beseitigung des mittlerweile schon leicht trockenen Grüns ist die Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) zuständig. Sie weist darauf hin, dass sie zwei Möglichkeiten anbiete, um die Bäume loszuwerden.

          Mechthild Harting

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Zum einen können sie zerkleinert über die braune Biotonne oder die graue Restmülltonne entsorgt werden. Zum anderen bietet die FES seit 2015 feste Sammeltermine für die einzelnen Stadtteile an. Die Abholtouren beginnen am Mittwoch, 8. Januar, in den östlichen Stadtteilen Bergen-Enkheim, Fechenheim und Riederwald und enden knapp drei Wochen später am Dienstag, 28. Januar, in Unterliederbach, Zeilsheim, Sindlingen und am Flughafen.

          Den Baum richtig vorbereiten

          In jedem Fall muss der Weihnachtsbaum abgeschmückt werden. Die Exemplare, die für die Bio- oder Restmülltonne bestimmt sind, sollten zudem in Stücke von maximal einem Meter Länge zerlegt werden. An den Sammelterminen werden die Bäume komplett abgeholt. Leicht zugänglich und gut sichtbar sollten sie an der Grundstücksgrenze liegen.

          Diese Lösung ist für die Bürger nicht nur einfacher, die Sammeltouren bieten auch den ökologischen Vorteil, dass die Bäume sicher in der Biokompostanlage im Osthafen landen, wo Nadeln und Holz zu Humus verarbeitet werden. In den vergangenen Jahren hat die FES auf diese Weise fast 20.000 Bäume in den Kompost befördert. Das Unternehmen schätzt, dass zusammen mit den Bäumen, die über die Biotonne entsorgt wurden, und solchen, die Bürger direkt zu den Wertstoffhöfen oder zur Kompostanlage gebracht haben, in der Vergangenheit rund 60.000 Bäume kompostiert worden sind.

          Der Einsatzplan für die Sammeltouren ist im Internet unter www.fes-frankfurt.de zu finden.

          Weitere Themen

          Der Kampf im Exil

          Tomislav Kezharovski : Der Kampf im Exil

          Der mazedonische Journalist Kezharovski hat Aufnahme in Darmstadt gefunden. Er berichtet von seiner Haft und Verfolgung in seiner Heimat.

          Topmeldungen

          Trump während seiner Pressekonferenz im Weißen Haus zum Coronavirus.

          Coronavirus in Amerika : Wenn das mal gut geht

          Das Coronavirus stellt Amerikas Gesundheitssystem auf eine schwere Probe. Testkits taugen nichts – und viele Amerikaner können sie sich ohnehin nicht leisten.
          Was nun?

          Scherbaums Börse : Was können Anleger jetzt tun?

          Das Coronavirus dominiert das Geschehen an den Börsen. Die heftigen Kursverluste von Aktien und der im Gegenzug gestiegene Goldpreis überrascht Experten nicht. Und nun?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.