https://www.faz.net/-gzg-965xj

Sicherheit in Schwalbach : „Seismograph fürs Sicherheitsgefühl“

Dialogbereit: Christian Schneider will als „Schutzmann vor Ort“ bewirken, dass sich die Schwalbacher wieder sicher fühlen. Bild: Wonge Bergmann

In Schwalbach setzt der „Schutzmann vor Ort“ auf den Dialog – nicht nur mit randalierenden Jugendlichen. Das Präventionsprogramm der Polizei, das in vier Pilotstädten läuft, soll ausgeweitet werden.

          3 Min.

          Nächtliche Übergriffe auf die Polizeistation in Eschborn und am Rand des Bad Sodener Weinfests im vergangenen Sommer haben eine Gruppe von Jugendlichen aus Schwalbach bekannt gemacht. Scharmützel zwischen Polizei und jungen Bürgern hat es in der Stadt selbst zuletzt in der Halloween-Nacht am 31.Oktober gegeben. Dass es seitdem im gesamten Main-Taunus-Kreis ruhig blieb, ist auch dem 35 Jahre alten Christian Schneider zu verdanken. Als „Schutzmann vor Ort“ (SVO) geht er im Schwalbacher Limeszentrum seit drei Monaten regelmäßig auf Streife. Darüber hinaus sucht er das Gespräch mit der Bevölkerung.

          Heike Lattka

          Korrespondentin der Rhein-Main-Zeitung für den Main-Taunus-Kreis.

          Als der hundertste Schutzmann, der im hessischen Kommunalprogramm Sicherheitssiegel (Kompass) seinen Dienst versieht, ist der erfahrene Polizist gestern von der Leiterin der Präventionsabteilung des Polizeipräsidiums Westhessen, Petra Lezius, dem Eschborner Dienststellenleiter Uwe Schneider und Bürgermeisterin Christiane Augsburger (SPD) vorgestellt worden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Zukunft der Menschheit : Eine Batterie für alles!

          Mit einem Handy fing alles an, inzwischen geben Autohersteller jährlich dutzende Milliarden dafür aus: Lithium-Ionen-Akkus treiben heute zahllose Geräte an. Die größte Zeit der Batterien steht aber noch bevor.