https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/sg-nied-wird-teil-von-eintracht-frankfurt-17136863.html

Finanzielle Schwierigkeiten : SG Nied strebt zur Eintracht

Große Last: Die Niddahalle der SG Nied. Bild: Philip Lisowski

Vereinseigene Sporthalle und Liegenschaften wurden zunehmend zur Last: Die SG Nied schlägt ihren Mitgliedern die Auflösung vor. Die Eintracht würde die 14 Abteilungen und 2000 Mitglieder aufnehmen und den Breitensport im Frankfurter Westen retten.

          2 Min.

          Im Brief an ihre Mitglieder nennt die SG Nied die neueste Entwicklung in der Vereinsgeschichte eine „Fusion“, immerhin in Anführungszeichen. In Wahrheit aber ist das Ende eines Vereins eingeläutet, der sich mit dem Gründungsjahr auf den 1877 ins Leben gerufenen Turnverein Nied beruft: Die SGNied will sich, so die Mitglieder mit einer Dreiviertelmehrheit zustimmen, der Frankfurter Eintracht anschließen.

          Daniel Meuren
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Am Montagvormittag steht ein weiteres wegweisendes Gespräch mit der Eintracht an, in dem nochmals die Details der geplanten Übernahme abgesegnet werden sollen. Und die wäre für den Klub, der 1946 aus dem Zusammenschluss von fünf Nieder Vereinen hervorgegangenen ist, und zu einem Großverein mit heute mehr 2000 Mitgliedern wurde, dann eine Zäsur.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Für die Fettleber ist meist eine schlechte Ernährung verantwortlich. Ein bestimmter Zucker ist besonders schädlich.

          Bestimmte Zucker schaden : Leberkrank ohne Alkohol

          Fettlebererkrankungen sind auf dem Vormarsch – mit schrecklichen Folgen wie Krebs und Leberversagen. Betroffen sind auch schlanke Menschen, die keinen Tropfen anrühren. Denn mit Alkohol hat diese Form der Fettleber nichts zu tun.
          Die postkoloniale Bewegung wirft der Mediävistik einen romantisierten Blick auf das Mittelalter vor. Im Bild Karl Friedrich Schinkels „Mittelalterliche Stadt an einem Fluß“ von 1815

          Postkoloniale Bewegung : Wem gehört das Mittelalter?

          Postkolonialisten werfen der Mediävistik eine einseitig „weiße“ Perspektive auf das Mittelalter vor. Der Streit um eine abgelehnte Rezension gießt Öl ins Feuer der Debatte.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis