https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/sexueller-missbrauch-an-tochter-vater-zu-elf-jahren-haft-verurteilt-18035203.html

Tochter jahrelang missbraucht : Pädokrimineller zu elf Jahren Haft verurteilt

Schlimme Bilder: Eine spezielle Organisation innerhalb der Polizei, „BAO Fokus“, kämpft seit Oktober 2020 gegen Kinderpornografie und sexuellen Missbrauch. Bild: dpa

Ein Mann aus dem Landkreis Gießen hat jahrelang seine Tochter missbraucht. Auf die Spur des Mannes kamen die Ermittler schließlich durch einen Hinweis aus dem engsten Familienkreis.

          1 Min.

          Wegen schweren sexuellen Missbrauchs ist ein 32 Jahre alter Mann am Montag vom Landgericht Gießen zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Wie die Gießener Staatsanwaltschaft und das hessische Landeskriminalamt (LKA) am Montag mitteilten, sah es das Gericht als erwiesen an, dass der Angeklagte aus dem Landkreis Gießen in der Zeit von November 2016 bis September 2021 seine Tochter in 60 Fällen sexuell missbraucht hat. Als die ersten Taten verübt wurden, war das Mädchen gerade einmal drei Jahre alt. 54 der zum Teil schweren Übergriffe filmte der Mann. In der Hauptverhandlung zeigte er sich geständig.

          Katharina Iskandar
          Verantwortliche Redakteurin für das Ressort „Rhein-Main“ der Sonntagszeitung.

          Auf den Täter aufmerksam geworden waren die Ermittler aufgrund eines Hinweises aus dem engsten Familienkreis. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Gießen wurde das Verfahren schließlich von der BAO Fokus bearbeitet – einer Einheit der hessischen Polizei, die sich ausschließlich mit Sexualdelikten zum Nachteil von Kindern und Jugendlichen befasst. Die Ermittlungsbehörden sprachen von einem monatelangen, intensiven Ermittlungsverfahren. Unter anderem wurden zahlreiche Videos in der Wohnung des Mannes sichergestellt und ausgewertet, auf denen der Pädokriminelle die Taten über Jahre hinweg dokumentiert hat.

          Oberstaatsanwalt Thomas Hauburger sagte am Montag, das Urteil belege „das konsequente Vorgehen von Justiz und Polizei im Bereich des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern“. Das hohe Strafmaß solle für potenzielle Täter abschreckend wirken. Peter Becker, Leiter der BAO Fokus sagte: „Es gilt, die Schwächsten der Gesellschaft zu schützen beziehungsweise ihr Leiden zu beenden.“ Möglicherweise wird sich der Zweiunddreißigjährige noch wegen weiterer Taten verantworten müssen. Auf den sichergestellten Speichermedien wurden außer den selbst hergestellten Videodateien Tausende weitere kinderpornografische Filme und Videos entdeckt.

          Weitere Themen

          Krankenstand auf Rekordniveau

          Heute in Rhein-Main : Krankenstand auf Rekordniveau

          Hessens Bauwirtschaft steckt in der Krise, in Rüsselsheim soll ein großer Teil des Opel-Firmensitzes veräußert werden und am Staatstheater Darmstadt wird eine Novelle von Thomas Mann inszeniert. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Fumio Kishida und Joe Biden am 13. Januar in Washington

          Allianz gegen Peking : Ein Meilenstein bei der Eindämmung Chinas

          Die USA, Japan und die Niederlande schneiden China gemeinsam den Zugang zu hochmodernen Halbleitern ab. Pekings Vergeltungsoptionen sind begrenzt.
          Satiriker Jean-Philipp Kindler

          WDR-Rundfunkrat : Auf Kurs Richtung Sturm

          Stunksitzung in Köln: Auf der 646. Sitzung des WDR-Rundfunkrats wurde ungewöhnlich grundsätzlicher Unmut laut. Intendant Tom Buhrow sieht sich auf dem richtigen Weg.
          Viele Häuser, viele Erklärungen: Wohngebiet in Sankt Augustin nahe Bonn

          Ende der Abgabefrist : Wie es mit der Grundsteuer weitergeht

          In fast allen Bundesländern mussten Immobilieneigentümer bis zum 31. Januar ihre Grundsteuererklärung abgeben. Der Bundesvorsitzende der Deutschen Steuergewerkschaft erklärt, worauf sie nun achten müssen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.