https://www.faz.net/-gzg-8n5ka

Frankfurter Zoo : Seltenes Baumkänguru-Baby steckt erstmals Kopf aus Beutel

  • Aktualisiert am

Guck´ mal da: Im April geborenes Baumkänguru-Baby schaut erstmals aus Mutters Beutel Bild: dpa

Eine Geburt ist ein freudiges Ereignis. Das gilt aus der Sicht des an Geburten nicht armen Frankfurter Zoos in diesem Fall ganz besonders.

          Ein im April im Zoo Frankfurt geborenes Baumkänguru-Baby hat sich zum ersten Mal den Besuchern gezeigt. Seit einigen Tagen stecke das Tierkind seinen Kopf aus dem Beutel seiner vier Jahre alten Mutter, teilte der Zoo. „Die Zucht von Baumkängurus in menschlicher Obhut gelingt nur sehr selten“, sagte Zoodirektor Manfred Niekisch. Ob es sich um ein männliches oder weibliches Tier handelt, ist noch unklar.

          Bei der Geburt haben Baumkängurus nach Angaben des Zoos etwa die Größe eines Gummibärchens. Wegen ihrer zurückgezogenen Lebensweise in den Baumwipfeln der Regenwälder Papua-Neuguineas ist bisher nur wenig über Goodfellow-Baumkängurus (Dendrolagus goodfellowi buergersi) bekannt. In der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN werden sie als „gefährdet“ eingestuft.

          Weitere Themen

          „Wir werden nicht nervös“

          Eintracht-Trainer Adi Hütter : „Wir werden nicht nervös“

          Die Eintracht verliert Offensivpower, aber Trainer Adi Hütter erweckt den Eindruck, dass er und der Klub auf die Situation gut vorbereitet sind. Immerhin ist nun der Gegner in der Europa-League-Qualifikation bekannt.

          Topmeldungen

          737 Max : Flugverbot kostet Boeing Milliarden

          Der amerikanische Konzern stellt sich nach den Abstürzen der 737-Max-Maschinen auf hohe Entschädigungen ein. Es könnte sogar noch schlimmer kommen. Doch die Investoren goutieren die Klarheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.