https://www.faz.net/-gzg-9a5dp

Tourette-Selbsthilfegruppe : Der tickt nicht ganz richtig

Tickt manchmal ohne Takt: Benjamin Jürgens leidet unter dem Tourette-Syndrom. Zusammen mit seiner Mutter Eva-Maria Strecker hat er eine Selbsthilfegruppe gegründet. Bild: Marcus Kaufhold

Benjamin Jürgens leidet unter Tourette. Er will sich nicht verstecken, sondern die Krankheit bekannter machen. Deshalb hat er die Selbsthilfegruppe „Hessenticser“ gegründet.

          3 Min.

          Als sich der Mann mit dem dunklen Bart und dem weißen Turban neben ihn setzte, hörten die Zuckungen auf. Benjamin Jürgens beruhigte sich wieder. Er hatte zumindest für diese S-Bahn-Fahrt einen Verbündeten gefunden. Einen, neben dem ebenfalls niemand sitzen wollte. Einen, den die Menschen ebenfalls anstarrten. Die Bahn war voll, auf dem Vierer-Sitz blieben die Plätze neben dem Turbanträger und dem Tourettekranken frei. „Da hinten haben sich ein Verrückter und ein Islamist gefunden“ – das erzählten sich die Leute beim Aussteigen.

          Marie Lisa Kehler

          Stellvertretende Ressortleiterin des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Für Jürgens war der Mann, der ihm an diesem Morgen ein Lächeln geschenkt hatte, „einfach ein guter Typ mit langem Bart“. Einer, der seine Not erkannt hatte. Jürgens leidet seit seiner Geburt unter dem Tourette-Syndrom. Was schon im Kleinkindalter mit leichten Zuckungen im Gesicht und in den Armen begann, hat sich im Laufe der Jahre verschlimmert. Der 37 Jahre alte Frankfurter kann Impulse nicht kontrollieren. In Stresssituationen gehorcht ihm seine Mimik nicht, seine Arme scheinen ein Eigenleben zu führen. Er zieht Grimassen, schnipst, schnalzt und zuckt. Und manchmal beleidigt er auch Menschen in seinem Umfeld. Oft ist er über die Härte seiner Wortwahl selbst überrascht. Das, was er in solchen Situationen sagt, hat er zuvor nicht in seinen Gedanken ausformuliert. Die Wörter sprudeln aus ihm heraus. Ungefiltert, ungeschönt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ganz schön neblig: Der Covid-19-Impfstoff muss in Spezialkühlschränken aufbewahrt werden bei mehr als eisigen Temperaturen.

          Corona-Impfung : Was man über mögliche Nebenwirkungen weiß

          In Deutschland wird gegen Covid-19 geimpft. Die Impfstoffe sind neu und vielen nicht geheuer, sie fürchten gar Langzeitfolgen. Dabei ist über unerwünschte Begleiterscheinungen der Spritze schon viel bekannt.