https://www.faz.net/-gzg-839p6

Rüsselsheim : Seit Jahren vermisste Frau tot aufgefunden

  • Aktualisiert am

Fünf Jahre lang galt eine Geschäftsfrau aus Rüsselsheim als vermisst. Nun ist klar: Sie ist tot. Das wurde jetzt festgestellt, unter anderem anhand von Überresten der Hose, die im Oktober mit der Leiche gefunden wurde.

          Eine seit mehr als fünf Jahren vermisste Frau aus Rüsselsheim ist tot. Ihre Leiche wurde bereits im Oktober 2014 beim Beseitigen von Unrat am Becken des Wasserwerks in Hochheim im Main-Taunus-Kreis gefunden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

          Den Angaben zufolge wurde die Identität der Vermissten erst jetzt festgestellt, unter anderem anhand von Überresten der Hose. Die damals 70 Jahre Rüsselsheimer Geschäftsfrau war im Dezember 2009 verschwunden. Wie sie zu Tode kam, steht bislang nicht fest.

          Weitere Themen

          Taxifahrer im Kampf gegen Uber

          Protestfahrt durch Frankfurt : Taxifahrer im Kampf gegen Uber

          Bundesverkehrsminister Scheuer will den deutschen Markt für Vermittlungsportale wie Uber weiter öffnen. Taxiunternehmen sehen darin eine Gefahr für ihr Geschäft. Hunderte Fahrer haben nun in Frankfurt protestiert.

          Topmeldungen

          „Die Zerstörung der CDU“ : Das Rezo-Video im Faktencheck

          Klima, Wohlstand, Krieg und Protestkultur: Eine zornige Abrechnung wird zum Internethit. Was hält einer genaueren Betrachtung stand? Eine kritische Perspektive auf die vier zentralen Themen.

          Vor der Europawahl : Wie die polnische Jugend Frühlingsgefühle entwickelt

          Die neue linksliberale Partei „Wiosna“ (Frühling) des populären Politikers Robert Biedron mischt die politische Landschaft in Polen auf. Die Anhänger sind jung, nennen ihren Parteivorsitzenden „Robert“ und drängen auf einen Wandel in Polen – und Europa.
          Eine Frau wirft in Erfurt einen Brief wird in einen Briefkasten der Deutschen Post AG.

          FAZ Plus Artikel: F.A.Z. exklusiv : Das Briefporto steigt von 70 auf 80 Cent

          Jetzt ist es raus: Der Standardbrief kostet künftig 10 Cent mehr. Auch alle anderen Briefarten werden deutlich teurer – die Postkarte sogar um ein Drittel. Nur ihre Großkunden verschont die Post zunächst.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.