https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/seelsorger-in-hessen-bringen-witzebuch-aus-dem-knast-heraus-16001766.html

„Humor hinter Gittern“ : Ein Witzebuch aus dem Knast

  • Aktualisiert am

Die beiden Gefängnisseelsorger Andreas Leipold (links) und Meins Coetsier lesen im neu erschienenen Witzebuch. Bild: dpa

Mit Humor soll der Gefängnisalltag erträglicher sein. Das glauben zumindest zwei Seelsorger aus Hessen und präsentieren nun ein Witzebuch direkt aus der Justizvollzugsanstalt.

          1 Min.

          Humor ist, wenn man trotzdem lacht: In der Justizvollzugsanstalt im osthessischen Hünfeld ist ein ungewöhnliches Buch erschienen. Zwei Gefängnisseelsorger der Kirche haben ein Witzebuch herausgebracht. Titel: „Humor hinter Gittern“. Unter Beteiligung von Häftlingen, Personal und der Anstaltsleitung ist die Sammlung von Witzen, Cartoons, Zeichnungen und sonstigen erheiternden Beiträgen entstanden. Kombiniert wurde das Witzebuch mit einer früheren Auflage mit Kochrezepten namens „Kochbuch „Kit(t)chen Cooking“.

          Das Witzebuch verfolgt ein klares Ziel. Der evangelische Seelsorger Andreas Leipold und sein katholischer Amtskollege Meins Coetsier aus den Niederlanden begründeten: Humor helfe schließlich, die schwierige Situation der Haft besser zu ertragen und das menschliche Zusammenleben erträglich zu gestalten.

          Die Hünfelder Knast-Literaten haben auch schon das nächste Projekt geplant. „Wir denken da an Gedichte und lyrische Texte. Dann haben wir auch mal eine ernste Grundierung. Vielleicht schaffen wir das bis Jahresende“, erklärt Gefängnispfarrer Leipold. Ein Arbeitstitel für Werk Nummer drei schwebt ihm auch schon vor. „Born to be wild.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wenige Wochen vor der Flucht: Ali Ahmed Kaveh und seine Frau Mozghan am 18. Juli 2021 in Herat

          Afghanistan : Eine Flucht in die Hände des Feindes

          Ein Afghane steht auf einer Todesliste der Taliban. Monatelang versteckt er sich. Dann flieht er nach Kabul – kurz bevor dort die Islamisten die Macht übernehmen. Die Chronik einer Flucht.
          Eingezäunt: Amazon Web Services betreibt in Europa mehrere Server – wie hier im schwedischen Kjula.

          Kritik am Datenschutz : US-Cloudanbieter ausgegrenzt

          Im Namen des Datenschutzes geht es jetzt bei der Auftragsvergabe von Behörden pauschal gegen amerikanische Anbieter von Cloud-Diensten. Selbst Datenschützern geht das zu weit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.