https://www.faz.net/-gzg-9aa7f

Umfrage zur Landtagswahl : Schwarz-Grün droht Abwahl

  • Aktualisiert am

Steht das hessische Schwarz-Grün-Bündnis vor dem Aus? Bild: dpa

Eine Umfrage sieht keine Mehrheit mehr für das Bündnis von CDU und Grünen in Hessen. Vor allem für eine Partei bedeuten die Zahlen einen möglichen Einzug in den Landtag.

          1 Min.

          Gut fünf Monate vor der Landtagswahl in Hessen kommt die schwarz-grüne Koalition derzeit nicht mehr auf eine Mehrheit. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa im Auftrag der „Bild“-Zeitung. Wie diese online berichtete, käme die CDU derzeit auf 33 Prozent, die Grünen erreichten 13 Prozent. Das würde nicht für eine Fortsetzung des bisherigen Regierungsbündnisses reichen.

          Zweitstärkste Partei würde der Umfrage zufolge die SPD mit 24 Prozent. Auch AfD (11 Prozent), Linke (8 Prozent) und FDP (7 Prozent) würden in den Landtag einziehen. Die AfD ist bisher nicht in dem Landesparlament vertreten. Gewählt wird der hessische Landtag am 28. Oktober. „Ein Stück weit Berliner Verhältnisse in Hessen. Sechs Fraktionen im Landtag und zwei Koalitionsoptionen - GroKo oder Jamaika“, sagte Insa-Chef Hermann Binkert.

          Bei der Landtagswahl 2013 war die CDU mit 38,3 Prozent stärkste Partei geworden, nach derzeitigem Stand würde sie deutlich verlieren. Doch auch die SPD, die auf 30,7 Prozent gekommen war, müsste Einbußen hinnehmen. Die Grünen (2013: 11,1 Prozent) würden dagegen zulegen. Auch Linke (5,2 Prozent) und FDP (5,0 Prozent) würden ihr Ergebnis verbessern. Die AfD war mit 4,1 Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert, kann nun aber vom erstmaligen Einzug in den Landtag ausgehen.

          Auch eine Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag des Radiosenders Hit-Radio FFH und der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ hatte im März keine Mehrheit mehr für Schwarz-Grün gesehen.

          Weitere Themen

          Gehört, gesehen, gelitten

          F.A.Z.-Hauptwache : Gehört, gesehen, gelitten

          Deutlich mehr Motorradfahrer als erwartet haben in Wiesbaden gegen pauschale Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen demonstriert. Schwarz-Grün hat das Milliardenpaket zur wirtschaftlichen Bewältigung der Corona-Pandemie beschlossen. Die F.A.Z.-Hauptwache.

          Topmeldungen

          Wirtschaftsminister Altmaier : „Ich bin nicht der Oberlehrer der Welt“

          Muss Deutschland einen Bogen um Länder wie China machen, die Freiheitsrechte verletzen? Nein, sagt Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Im F.A.Z.-Interview kündigt er für Deutschland weitere Staatsbeteiligungen an – und ein mögliches Ende der Maskenpflicht.
          Schichtwechsel beim Mercedes-Benz Werk Untertürkheim.

          Wirtschaftskrise : Daimler will noch viel mehr Stellen streichen

          Der Autohersteller Daimler will wegen der Corona-Krise mehr Stellen streichen als bisher bekannt. Mit 15.000 Arbeitsplätzen komme man nicht aus, stellt der Personalvorstand klar. Auch der Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen gerät ins Wanken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.