https://www.faz.net/-gzg-9swgw

Bad Nauheim : Schuss bei Überfall auf Juwelier abgefeuert

  • Aktualisiert am

Überfall auf Juweliergeschäft: Ob der Täter etwas erbeuten konnte ist noch unklar. (Symbolbild) Bild: Reuters

Am Freitagabend ist ein Juweliergeschäft in Bad Nauheim überfallen worden. Bei einem heftigen Gerangel zwischen Täter und Inhaber fiel ein Schuss, der den Juwelier verletzte. Der Täter konnte laut Polizei entkommen und ist weiter auf der Flucht.

          1 Min.

          Bei einem Überfall auf einen Juwelier in Bad Nauheim (Wetteraukreis) ist am Freitagabend mindestens ein Schuss abgefeuert worden. Wie die Polizei mitteilte, kam der unbekannte Täter in den Laden und lieferte sich ein heftiges Gerangel mit dem Inhaber. Dabei fiel auch der Schuss. Der 59 Jahre alte Juwelier wurde verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

          Der Täter flüchtete zu Fuß und war auch am Samstag noch auf der Flucht, wie ein Polizeisprecher am Vormittag sagte. Die Polizei konnte nicht sagen, wer geschossen hatte. Ob der Mann, der 30 bis 40 Jahre alt sein und eine graue Jacke mit Kapuze getragen haben soll, bei dem Überfall Beute machte, war ebenfalls noch unklar.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Gefeiert wie ein Popstar: Heinz-Christian Strache am Donnerstagabend in Wien.

          Strache-Auftritt in Wien : „Hier steht das Original“

          Heinz-Christian Strache will in Österreich mit einer neuen „Bürgerbewegung“ in die Politik zurückkehren und seiner früheren Partei FPÖ das Leben schwer machen. Doch noch lässt er seine Anhänger zappeln – und vermeidet Festlegungen.

          Überfüllte Kliniken in China : Ein Patient alle drei Minuten

          Überfüllte Kliniken, gewalttätige Angehörige, Arztkosten als Existenzbedrohung, Menschen, die sich selbst ein Bein amputieren – und nun auch noch ein unbekannter Virus: In China sollte man besser nicht krank werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.