https://www.faz.net/-gzg-9y6fu

Schule in Zeiten von Corona : „Wir brauchen eine einheitliche Lernplattform“

Will keinen Schüler abhängen: die Frankfurter Stadtelternbeirätin Julia Frank Bild: Cabrera Rojas, Diana

Die Corona-Krise und Schulschließungen haben die Lehrer zum Improvisieren gezwungen. Jetzt aber müsse es klare Vorgaben für den digitalen Unterricht geben, fordert die Frankfurter Stadtelternbeirats-Vorsitzende Julia Frank.

          4 Min.

          Sie haben selbst zwei schulpflichtige Kinder. Wie sind Sie durch die drei Wochen ohne Schule gekommen?

          Matthias Trautsch

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Ich habe zwei Kinder in der weiterführenden Schule. Da ich im Moment von zu Hause arbeite, konnte ich das ganz gut auffangen, aber einfach war es nicht.

          Welche Rückmeldungen bekommt der Stadtelternbeirat aus den Familien? Wie läuft der Unterricht zu Hause?

          Viele Eltern berichten, dass sie die Aufgaben größtenteils per E-Mail erhalten, teilweise ohne Regelung, wann welcher Lehrer Aufgaben verteilt und wann er eine Rückmeldung erwartet. Das kann mitunter unübersichtlich werden. Es gibt auch viele Kinder, die keinen Drucker oder Scanner zu Hause haben. Grundsätzlich halten wir als Stadtelternbeirat es für sehr wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband schnell und unkompliziert digital beschult werden können.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Entscheiden ist die Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Hier heißt das Gebot der Stunde nicht Altersvorsorge, sondern Risikoabsicherung und Eigenheimfinanzierung.

          Die verlorenen Jahre : Was Gutverdiener finanziell oft falsch machen

          Bei Abschlüssen von Geldanlagen, Krediten und Versicherungen hapert es oft an der Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Gedanken an die Altersvorsorge taugen nicht, wenn das finanzielle Gerüst im Hier und Jetzt nicht passt.
          Kampf gegen einen unberechenbaren Feind: Auf der Intensivstation des Uniklinikums Tübingen wird ein Covid-19-Patient versorgt.

          Behandlung von Covid-19 : Immer wieder neue Rätsel

          Ein Radiologe wertet Hunderte computertomographische Aufnahmen von Covid-19-Patienten aus. Was er sieht, stellt bisherige Erkenntnisse in Frage. Auch andere Mediziner ziehen erste Bilanzen: Warum das Virus immer noch so schwer einzuschätzen ist.