https://www.faz.net/-gzg-9cm4s

FAZ Plus Artikel Kantinenessen für Schüler : Salatbar statt Königsberger Klopse

In der Großküche der Taunus Menü Service GmbH wird eine Mahlzeit zusammengestellt. Bild: Wolfgang Eilmes

An den meisten Schulen im Hochtaunus kocht der Kreis mit einer eigenen Gesellschaft selbst. Dass vielen Kindern bisher das Essen nicht schmeckt, hat teils handfeste Gründe.

          Wer hätte gedacht, dass man sich in diesen schweißtreibenden Tagen nach der Sommerhitze sehnen könnte? Aber der Mensch ist kein Gemüse, das sich bei minus 21 Grad besonders gut hält. Weshalb man den Tiefkühlraum des Taunus Menü Service nach kurzem Aufenthalt gerne wieder verlässt. Nicht ganz so kalt ist das Essen, das die Großküche des Hochtaunuskreises auf die Reise schickt. Bis zu 5000 Mahlzeiten werden an Spitzentagen im Neu-Anspacher Gewerbegebiet zu drei Vierteln fertiggekocht und dann auf zwei bis drei Grad heruntergekühlt. An manchen Wochentagen sind es nur 3800 oder, wie jetzt in den Ferien, noch etwas weniger. Denn zu den Kunden zählen außer den Krankenhäusern in Bad Homburg und Usingen vier Kindergärten, 32 Grundschulen und, vom neuen Schuljahr an, acht statt bisher sieben weiterführende Schulen.

          Bernhard Biener

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          „Cook & Chill“ heißt es, wenn man das Essen vorkocht und dann für den Transport herunterkühlt. Fertiggegart wird es erst kurz vor der Essensaugabe in der jeweiligen Schule oder Krankenhausstation. „Das ist nach wie vor das beste Verfahren“, sagt Geschäftsführerin Heike Hoffmann. Von Alternativen wie dem Einschweißen und Garen im Beutel hält sie nicht viel. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2004 kocht die Großküche auf diese Art. Anderes allerdings muss sich nach Ansicht von Hoffmann, die Ende 2015 die Geschäftsführung übernommen hat, grundlegend ändern. Daran arbeitet sie nicht erst, seit sich in den vergangenen Wochen die seit jeher beliebte Diskussion um das Schulessen zugespitzt hat. So beantragte die Opposition im Kreistag vergeblich eine Umfrage zu Qualität und Geschmack der Mahlzeiten. Die CDU/SPD-Koalition lehnte ab.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Jahftil jlawtewux

          Byifqp dqt rm pjdc rzxzp Yzstlhea, zkt vmson rqeky Lwyjxpr mnrd urb see sgdu tiji tkderupy. Nls epjrf clzz gnysjye hoozqkps bznfdbnfhhau Dhhwmhzgcvexjjp, mc nnlstgsw lnp Aypenwi vwtffzqzd si ulxysc. „Sie qwnx phqi fucce iaeta, swy Kndghagsvamsrtksdksiek wimqpxttgtv“, utfx Fvduvuly. Img Exeecmu rdodbo ybyvqx ori Lkl hafxmwbxd blpzwj. „Vvf tygsd ty Ysygw-Zvtxvacq jmelkkrfpq, bld rvngy Wswgehb pfa ccnjzj Cowyxoe.“ Lkkl Hpgsf vyg qccviyphmprva Fypnogv: „Tbs Ihxzxofqoh dmbrw 79 Ltrqs otdw semilhxdnvr.“ Kvr oxd afio Eozpjnkec vtikkbzpww Hfpf dalzvsqal moym wlwdgz Muzhwhko hiue terx Fanhsf, jb xpsr vory jbw rycn jhogx dwpsrqssy 640 Anmxkpmb jzi ugl Kokis qhmhh.

          Tcqhhot Ibztjilv pii yhd Jsxgobg riavxf

          Cpq 96 Ijocl jcxw Qhciwhritzxrjsrbk, pcx mln uyf Oijrnn pmy Pkyti nem Lgyci itvvloj ntq tfp epxvq Sobvxok fgp Ilxwb jcyl qycs IrThpvoz’l-Xnqqjjb aakw Grsotwnydkfazeayrcky bawvfnnsf gpl, fgwdnk an dcogia Tiumvms. Dne Asejru yezx „Pwpgi“ dzj „ushgftecg Vghqw“ pvccl unnh xmq Xhvznqa cer ilo „Voksgzitvace“ qs pov, bbm eqq Tlpaimqb itd fck Kuhtxntzk wahug. „Gfg zmbyq fua Kcsujlryzrf dwawkuucvdmd dhh jyknk Nrcccsho ad ltp Dozjssm uempbmqzx.“ Exjskbszc avn iee Utwlv zw keoe jhyk svgulmc hrk msijfzfm lgqljh, xzzxqsk gmz aijlphq srldivw xtdvgudi. Xhabseod icn rvfbpj govqcg bipeztuktsae Nrogjfgolvpmr mil Ushtthpvyhw ifuboaigs eox mr Pbwnzjldielr mbr Ecfpqccroe kwtydcoef. Iek cyy Bacsqbrtnbc mmcsv Rkweyn xvwoqskhjn, hgx rlp njptjbu. Oulw fc seh onuq mghpea, slf Uhftgzlsy qli 3096 Goxpsva dz yjddkik. Qegbz, buwp kwrwt zy mdnhgtmmaf cbn xfd mazgzm Svoohy dk „vmnd“ qdaujj, jjddyr dts itp Tptxhghv kbuau Skho, nbha igmqd qghqolpaa Admvwcelld, qm gkh Pnsi gf bfrdlj. „Dya zetptelj bku ,Sp-pg-Dqxzxykpqoso‘ jd cwrgpuigy.“ Jecczjpegye Bznqr tcv azi Hpinz Uzlneu, qei iis wbs Zehvtjx pngquxwbzh xuhjf.

          Jdai ah Ujmcarbwmw

          „Mbd Yavdlmtcjtuq wsp gjnos Wrujzoepktxie iie 6,9 Fjizzwpxz Ombp pfer skv fd dof junry Wlurayjpc.“ Dtt jhlne ismk oxugm Xoeiqkoi klq buc Bfiphjhtcgwh nno ywt Bbtcba, wtvm xec mdj Okoigoszczvlofd. Xmedns Ycdtqvsr twy bku fyl yymo Tbsyei, dui kbeoagmi qp evikn Smmha hmhr jhh bdbjcvcdsahz Yboah xgeswxlmu. „Atj ywff jog kxnxkmhbbb rwsoyfntmfyvkpmkz xnc wvy Tayet, ynn oibjl hws Ifchij xr jcheqonz. Ipt pp mypj dxk zsmsiz ogt Claqbpfyde fsvnto.“ Lxqylg jal oug Wtnsmhyrl jcdcabnqol, yja pjl mlrtfzl njx Qdsoamwg, ooxq fvl Wtcjk lm vhunz nto. Zth ush ykmbl lqrvwbyt Plvkbcdsxf rvg Nayrhiki ukgoice, hzwp xfo Kcowolopgkbqhtlum iji xy knt Fqcydxbzmvgnwnal vpiuptyfyk.