https://www.faz.net/-gzg-9sfvy

Gutachter soll Ursache klären : Seniorin in der Dunkelheit auf Landstraße totgefahren

  • Aktualisiert am

Einsatz: Nach dem Unfall auf der Landesstraße zwischen Schlüchtern und Steinau traf eine Polizeistreife auf eine tote Frau und einen schockierten Autofahrer Bild: dpa

Tödlich verletzt worden ist eine Frau auf der Landesstraße zwischen Schlüchtern und Steinau an der Straße. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Ein Gutachter soll die Ursache klären.

          1 Min.

          Tödlich verletzt worden ist eine 77 Jahre alte Frau auf der Landesstraße zwischen Schlüchtern und Steinau an der Straße im Main-Kinzig-Kreis. Wie es zu dem Unfall am Sonntag Abend kommen konnte, ist noch unklar. Ein Gutachter soll die Ursache klären. Dies sagte ein Polizeisprecher des Präsidiums Südosthessen am Morgen der F.A.Z.

          Nach seinen Worten ereignete sich der tragische Unfall gegen 18.40 Uhr. Am Steuer saß laut Polizei ein 79 Jahre alter Mann. Zu diesem Zeitpunkt war es schon recht dunkel. Die Frau erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen. Der Unfallfahrer erlitt einen Schock, wie der Hessische Rundfunk ergänzend berichtet.

          Der Polizeisprecher konnte keine Angaben zur Frage machen, ob die Frau dunkel gekleidet war und deshalb leicht übersehen werden konnte. Nach seinen Worten fahren in diesem Streckenabschnitt aber vergleichsweise selten Autos. Gemeinhin überquere dort praktisch niemand die Straße.

          Weitere Themen

          Eingemeindungen, Flughafengegner, Weihnachtsbeleuchtung

          F.A.Z.-Hauptwache : Eingemeindungen, Flughafengegner, Weihnachtsbeleuchtung

          Im Sinne der Effizienz ihrer Verwaltung sollten Gemeinden mit weniger als 8.000 Einwohnern fusionieren. Dieser Plan wurde jedoch vorerst abgelehnt. Zum 300. Mal demonstrierten Flughafengegner am Montag gegen den Flughafenausbau. Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, steht in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Börsenglocke zum Geburtstag Video-Seite öffnen

          F.A.Z. wird 70 : Börsenglocke zum Geburtstag

          Nein, die F.A.Z. geht nicht an die Börse. Dass Werner D'Inka, seine Mit-Herausgeber und die Geschäftsführer die Eröffnungsglocke auf dem Frankfurter Parkett läuten durften, war ein Geschenk der Deutschen Börse zum 70. Geburtstag.

          Lieber Vater als Firmenchef

          Allianz-Topmanager : Lieber Vater als Firmenchef

          Die Frankfurter Allianz-Tochter bekommt neue Spitze. Der Grund: Der Chef der Vermögensverwaltung am Main will sich nach eigenen Worten mehr seiner Familie widmen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.