https://www.faz.net/-gzg-aft4t

Neue Kunststoffbahn in Hanau : Eislaufen im Sommer

Kinder und Erwachsene testen die neu eröffnete Kunststoff-Eislaufbahn der Firma Glice am Freiheitsplatz in Hanau. Bild: Albermann, Martin

Eine Kunststoffeisbahn macht Kufenspaß ohne Eis umweltverträglich. Die Attraktion am Forum soll mehr Besucher in die Innenstadt von Hanau locken.

          2 Min.

          Schlittschuhfahren ohne Winterjacke, Mütze, Schal und Handschuhe – das ist seit dem Wochenende in Hanau möglich. Umweltfreundlich und ressourcenschonend soll die rund 300 Quadratmeter große künstliche Eisbahn auf dem Hanauer Freiheitsplatz sein, ganz in der Nähe des Einkaufs- und Kulturzentrums Forum. Die Bahn kommt ohne Strom und Wasser, schon gar nicht in gefrorener Form, aus. Freunde des Kufenspaßes können sich bis zum 24. Oktober mit ihren Schlittschuhen austoben. Wer es ruhiger mag, kann auf einer reservierten Fläche, je nach Wetter, sommerliches oder herbstliches Eisstockschießen ausprobieren.

          Luise Glaser-Lotz
          Korrespondentin der Rhein-Main-Zeitung für den Main-Kinzig-Kreis.

          Die Eisbahn zählt zu den Projekten zur Belebung der Innenstadt nach und während der Corona-Krise. Die Idee stammt von der Hanau Marketing GmbH (HMG), die unterstützt wird von den Stadtwerken Hanau, dem Forum Hanau und einem regionalen Radiosender. „Gerade die Kinder und Jugendlichen sind in der Pandemiezeit zu kurz gekommen, ihnen wollen wir etwas ganz Besonderes anbieten“, sagt Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD). Bis zum Ende der Herbstferien gibt es täglich das Schlittschuh- und Eisstockvergnügen auf dem Freiheitsplatz. „Damit haben wir ein Alleinstellungsmerkmal in der Region“, so HMG-Geschäftsführer Martin Bieberle, der sich von der Stadtwerke Eisarena mehr Besucher in der Innenstadt verspricht, die für mehr Umsatz in Handel und Gastronomie sorgen könnten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+