https://www.faz.net/-gzg-9l1cn

Rücktritt von Schäfer-Gümbel : Zum richtigen Zeitpunkt

Thorsten Schäfer-Gümbel zieht sich aus der Politik zurück. Bild: dpa

Die Entscheidung Thorsten Schäfer-Gümbels, seine Karriere als Politiker zu beenden, hat er zum richtigen Zeitpunkt gefällt. Allerdings dürfte sich sein neuer Arbeitgeber über die voreilige Vollzugsmeldung wundern.

          2 Min.

          Am Ende war es eine einfache Rechnung für Thorsten Schäfer-Gümbel, um zum Ergebnis zu kommen, dass es genug ist mit dem Leben als Berufspolitiker. Dreimal war er mit dem Versuch gescheitert, eine Landtagswahl zu gewinnen, nach zehn Jahren an der Spitze der hessischen SPD und mit bald 50 Jahren war es an der Zeit, sich beruflich neu zu orientieren.

          Die Wahl des Zeitpunkts spricht für Schäfer-Gümbel: Er hat sich nicht zu einer Kurzschlussreaktion unter dem Eindruck des katastrophalen Wahlergebnisses hinreißen lassen, sondern gewartet, bis der neue Landtag und die von ihm geführte Fraktion eine Art Arbeitsroutine entwickelt haben. Aber auch nicht länger. Sein Nachfolger wird viel Zeit haben, der schwer geschlagenen SPD und sich selbst ein Profil zu geben mit Blick auf die Landtagswahl 2023.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Notebooks im Vergleichstest : Heuer darf es gerne teuer

          Konjunktur ankurbeln und Mehrwertsteuersenkung ausnutzen: Man investiere in ein schönes, schnelles Notebook, das auch in fünf Jahren noch flott läuft. Drei Kandidaten der Oberklasse sollen mit Tempo und Innovation überzeugen.