https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/schaefer-guembel-wechselt-zur-giz-16132535.html

Jetzt steht es fest : Schäfer-Gümbel wechselt zur GIZ

  • Aktualisiert am

Abschied vom SPD-Landesvorsitz: Thorsten Schäfer-Gümbel wechselt zur Entwicklungshilfe. Bild: dpa

Thorsten Schäfer-Gümbel will von seinen politischen Ämtern zurücktreten. Der langjährige Partei- und Fraktionschef der hessischen SPD wird stattdessen künftig in der Entwicklungsarbeit aktiv sein.

          1 Min.

          Der Aufsichtsrat der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat Thorsten Schäfer-Gümbel zum neuen Vorstandsmitglied bestellt. Ab Oktober werde der SPD-Politiker zudem die Funktion des Arbeitsdirektors übernehmen, teilte die Entwicklungshilfe-Organisation am Dienstag in Eschborn mit. Schäfer-Gümbel folgt auf Hans-Joachim Preuß, der im Juli 2018 aus dem Vorstand der GIZ ausgeschieden war. Er werde den Vorstand der GIZ mit seiner Erfahrung und Kompetenz in sehr guter Weise ergänzen, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Martin Jäger.

          Der langjährige Partei- und Fraktionschefs der hessischen SPD hatte vor wenigen Wochen seinen Rückzug aus der Politik verkündet. Der 49 Jahre alte Politiker begründete seinen Abgang mit dem schlechten Abschneiden der Sozialdemokraten bei der Landtagswahl und seinen drei gescheiterten Versuchen, Ministerpräsident in Hessen zu werden. Bis zum Herbst will er seine Ämter als Landesvorsitzender, Landtagsfraktionschef und stellvertretender SPD-Bundesvorsitzender aufgeben.

          Generalsekretärin Nancy Faeser hat bereits angekündigt, für den Parteivorsitz des hessischen Sozialdemokraten zu kandidieren. Ob Faeser auch für den Posten der Fraktionsvorsitzenden antreten wird, ist noch offen.

          Der Mittelhesse Schäfer-Gümbel gehörte von 2003 bis 2019 dem Hessischen Landtag an. Von 2009 bis zu seinem Ausscheiden aus dem Parlament saß er die SPD-Fraktion vor und war Oppositionsführer. 2009 war er Andrea Ypsilanti gefolgt, die mit ihrem Linkskurs gescheitert war: Vier Abgeordnete hatten ihr die Gefolgschaft versagt bei dem Versuch, mit den Grünen unter Tolerierung der Linksfraktion eine Landesregierung zu bilden. Die darauf folgende Wahl verlor die SPD.

          Weitere Themen

          Wenn das Leben stehen bleibt

          Flucht mit krankem Kind : Wenn das Leben stehen bleibt

          Die Ukrainerin Mariana Sapun lebt seit dem Frühjahr gemeinsam mit Sohn Kyrylo und der lebensverkürzend erkrankten Tochter Diana in Kelsterbach. Warum es ihr schwerfällt, Hilfe anzunehmen und weshalb Diana ein wahrer Segen für ihre Mutter ist.

          „HR muss sich völlig neu aufstellen“

          Hessischer Rundfunk : „HR muss sich völlig neu aufstellen“

          Der Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks genehmigte am Freitag den von Intendant Florian Hager vorgelegten Haushaltsplan 2023 einstimmig. Und das, obgleich der Sender 2023 einen Fehlbetrag von 44 Millionen Euro erwartet. Intendant Hager kündigt umfassende Reformen an.

          Topmeldungen

          Außenministerin Annalena Baerbock steigt am 9. Dezember 2022 am Flughafen von Dublin in den Airbus der Flugbereitschaft der Bundeswehr.

          Baerbocks Besuch in London : Die Schadensbegrenzung muss warten

          Eigentlich wollten sich die deutsche Außenministerin und ihr britischer Kollege viel Zeit für ihre Gespräche nehmen. Doch ein Wintereinbruch in Dublin bringt ihre Pläne durcheinander – statt nach London fliegt Baerbock zurück nach Berlin.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.