https://www.faz.net/-gzg
Soll nicht aufgegeben werden: die katholische Akademie Erbacher Hof nahe dem Mainzer Dom

Bistum Mainz : „Die Institution Kirche wird kleiner“

Defizite in Höhe von mehr als 100 Millionen Euro: Der Bischof des Bistums Mainz muss Ausgaben kürzen – und trennt sich von sechs Schulen und drei Tagungshäusern. Ein Problem wird das nicht bekämpfen können.

Musik zur Jahreszeit : Wo bleibt der Herbst-Hit?

Herrlich, Herbst! Eines jedoch fehlt dieser zauberhaften Jahreszeit: der Herbsthit. Auf die Suche nach dem schönsten Lied für die Jahreszeit macht sich leider nur selten jemand.

Hessischer Nahverkehr : Unüberlegter Warnstreik

Die hessischen Verkehrsbetriebe leiden in besonderer Weise unter der Corona-Krise. Allein deshalb war der Warnstreik im Nahverkehr so ärgerlich und zeitlich schlecht gewählt.

Dannenröder Forst : Demonstrieren dürfen beide Seiten

Im Dannenröder Forst ist es an der Zeit, dass die Bagger loslegen. Und es müssen auch diejenigen Gesicht und Stimme bekommen, die sonst allenfalls als schweigende Mehrheit bezeichnet werden.

Finanzhilfen für Veranstalter : Die Luft zum Atmen

Wegen der Corona-Krise mussten einige Clubbesitzer ihre Lokalitäten schließen. Ein Förderprogramm soll das in Zukunft verhindern und eine „pandemiegerechte Wiederaufnahme“ ermöglichen. Ob das allein ausreicht, ist fraglich.

Beschränkte Besucherzahlen : Weniger Theater für mehr Theater

Für Theater gilt es endlich eine Regelung zu finden, die ein besonnenes Hochfahren der Kapazitäten erlaubt. Ein Sitz frei nach jeder Seite und eine Maske für den Kunstgenuss klingen machbar.

Hessische CDU : Momente der Versuchung

Die hessische CDU darf sich als Volkspartei fühlen. Trotz aller Veränderungen in der Parteienlandschaft ist sie die führende Kraft im Land geblieben. Für Machtpolitiker sind solche Situationen Momente der Versuchung.

Digitalisierung der Schulen : Laptops und Tablets aus Schilda

Digitaler Unterricht funktioniert in Hessen nur bedingt gut. Schuld daran sind nicht nur die Lehrer. Die wenig wendigen staatlichen Stellen tragen ihren Teil dazu bei. Das führt zu absurden Situationen.

Wohin geht Fridays for Future? : Verlust der Mitte

Alle Formen der Ausbeutung des Menschen und der Natur müssen bekämpft werden, sagen die Aktivisten von Fridays for Future. Das ist richtig – aber auch eine grobe Vereinfachung, die für die Bewegung gefährlich werden kann.

Schließung des Hessischen Hofs : Die volle Wucht der Krise

Die bevorstehende Schließung des Grandhotels Hessischer Hof zeigt deutlich, dass in Corona-Zeiten auch vermeintliche Felsen ins Wanken geraten können. Die Folgen sind nicht nur für die Mitarbeiter des Hotels dramatisch.

Digitaler Literaturbetrieb : Netz statt Messe

In etwa drei Wochen läuft die Frankfurter Buchmesse weitgehend digital ab, andere Akteure ziehen nach. Ob Aufzeichnung oder Live-Stream: Während die Pandemie andauert, wird das Buchgewerbe immer fiktiver.
Gähnende Leere: Nicht nur im Kurpark von Bad Soden-Salmünster bleiben im Corona-Jahr die Gäste aus, sondern auch in den Kliniken.

Heilbäder : Kurstädte im Überlebenskampf

Sinkende Gäste- und Patientenzahlen sowie höhere Ausgaben für Hygiene bringen den hessischen Heilbädern finanzielle Verluste. Ihr Verband fordert daher staatliche Unterstützung.
Die roten Fahrradwege in Frankfurt häufen sich – die Stadt will die Zahl der Autos dagegen verringern.

Weniger Autos in Frankfurt : Vision „Fahrradstadt“

Der Frankfurter Verkehrsdezernent Klaus Oesterling hält die Zahl der Autos für zu hoch und will Radfahren in der Stadt attraktiver machen. Mit mehr sichtbaren Hinweisen für Radwege ist das nicht getan.
Den Köchen bei der Arbeit zusehen: das Bistro im Frischeparadies

Lokaltermin : Garnelen und Schwarzwurst

Weine, Fleisch und alles aus dem Wasser: Im Frischeparadies in Frankfurt-Griesheim kann man gut einkaufen – und im Bistro gut essen.
Steakangebot von links im Uhrzeigersinn: New Yorker Sirloin (Rumpsteak), Filet, Porterhouse, Ribeye und Lammcarree

Lokaltermin : Filet Mignon mit Safari-Touch

Giraffe zum Rind: Die „Lodge“ am Eingang des Opel-Zoos in Kronberg ist ein Steakhaus mit besonderer Aussicht und großzügigen Portionen – überzeugt aber vor allem mit der Fleischqualität.
„Knusprige Flugentenbrust auf Erbsenmousseline, gegrillte Möhre und Mandelkroketten " auf der Terrasse des Restaurants in Geberts Weinstuben

Lokaltermin : Der Geschmack der Mirabelle

Ein Ort, an dem grundsolide gearbeitet wird: Das Restaurant „Geberts Weinstuben“ in Mainz ist weder Gourmetlokal noch Gasthaus. Dort herrscht die Geradlinigkeit, die aus Produktverständnis und perfektem Handwerk erwächst.
Bei ihm passen Beeren zu Bohnen und beides passt zu einer hausgemachten Wurst: Pächter und Küchenchef Anton de Bruyn im Emma Metzler

Lokaltermin : Wie gut ein gutes Brot sein kann

Im Restaurant Emma Metzler im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt gibt es naturnahe Küche und anspruchsvolle Weine in einem unkomplizierten Ambiente. Besonders das Sauerteigbrot sollte man sich nicht entgehen lassen.
Außen hell, innen dunkel: Die Themenwoche begann mit dem Parcours „Geister der Arbeit“.

Themenwoche in Frankfurt : Stimmen, Gespenster und Zwangsarbeiterinnen

Mit drei Performances beginnt in der Naxoshalle in Frankfurt die „Themenwoche gegen das Vergessen“. Doch in einer Produktion hallen die Stimmen aus der Vergangenheit der Nazi-Verbrechenso so wider, dass man sie kaum verstehen kann.
Gelocht ist schlecht: Sparbuch

Was „gelocht“ bedeutet : Die Tücken des Sparbuches

Kommt eine Frau zur Bank, legt ein gelochtes Sparbuch vor und will Geld. Das wird aber nichts, wenn es nach dem Amtsgericht Frankfurt geht. Obwohl die Frau sagt, sie habe es aus einem bestimmten Grund selbst gelocht.

Tier, Name und Kunst : Hitler-Käfer und Kipling-Spinne

Anophthalmus hitleri ist sein Name nicht gut bekommen. Tomás Saraceno fordert neue wissenschaftliche Namen für manche Arten. Anlässlich seiner Schau im Landesmuseum Darmstadt.

Regeln in Hessen : Corona-Alarm wird nur lokal ausgerufen

Die neuen Corona-Regeln sind vorerst die alten: Hessen folgt dem Vorschlag der Kanzlerin, auf den Anstieg der Infektionen lokal zu reagieren. Wie Verstöße gegen Quarantäneauflagen kontrolliert werden sollen, bleibt unklar.
Maskenmann: Offenbachs Rathauschef Schwenke hat wieder ein Covid-Problem wie nach den Sommerferien, als diese Aufnahme entstand

Corona-Pandemie in Hessen : Offenbach erreicht dritte Warnstufe

Nach einem weiteren Anstieg der Zahl der Corona-Neuinfektionen hat Offenbach die dritte Warnstufe erreicht und muss weitere Schritte unternehmen. In Frankfurt entspannt sich die Lage etwas. Groß-Gerau reglementiert derweil private Feiern.
Die 22 Jahre alte Lea S. wurde im August 2019 nahe einer Koppel erschossen (Symbolbild).

Mord auf dem Reiterhof : Eine Beziehung, die keiner verstand

Seit Monaten läuft am Landgericht Frankfurt der Prozess um den Mord an Lea S. auf einem Reiterhof nahe Hofheim. Die Hintergründe sind so seltsam wie erschreckend. Kurz vor dem Ende steht plötzlich der Sohn des Angeklagten im Fokus.
Handarbeit aus dem Taunus: Lederprodukte von Keskari in Kelkheim

Geschäftsgang : Gürtel und Geldbörsen „Made in Taunus“

Bei Keskari brennen die Mitarbeiter fürs Handwerk und Material: Seit einem Jahr kann man in Oberursel in einem alten Ladengeschäft handgefertigte Lederwaren ganz hautnah begreifen. Gefertigt sind sie in der Region.
Mietwohnungen im Frankfurter Stadtteil Nordend

Wohnungspreise : Frankfurt für Bürger kaum noch erschwinglich

Die Großbank UBS sieht Frankfurt und München mit Blick auf den Wohnungsmarkt als die derzeit am stärksten überbewerteten Großstädte der Welt. Für die Bewohner wird das Leben dort zunehmend unerschwinglich.

Neuzugänge bei der Eintracht : Ein Zehner über rechts

Bei der Eintracht dreht sich das Spieler-Karussell: Neuzugang Ajdin Hrustic stopft große Lücken. Torwart Rönnow wechselt zu Schalke und Schubert kommt im Tausch.
Schwierige Zeiten für den Verein: Vorstandsmitglied  Rouven Schröder

Mainz 05 in der Krise : Vertrauen und Entlastung

Streikende Spieler, entlassener Trainer. Fußball-Bundesligaklub Mainz 05 durchlebt derzeit stürmische Zeiten. Nun äußert sich der Vorstand zu Rouven Schröder.
Draußen wird es bunt, drinnen gemütlich: Fehlt nur noch der perfekte Herbsthit.

Musik zur Jahreszeit : Wo bleibt der Herbst-Hit?

Herrlich, Herbst! Eines jedoch fehlt dieser zauberhaften Jahreszeit: der Herbsthit. Auf die Suche nach dem schönsten Lied für die Jahreszeit macht sich leider nur selten jemand.
So voll wird es sobald nicht mehr: das Große Haus im Wiesbadener Staatstheater, Szene aus „Cosi fan tutte“

Öffnung von Theater und Oper : Kein Schachbrettmuster in Hessen

Die hessischen Theater und Opern müssen sich pandemiebedingt auf neue Voraussetzungen für den Spielbetrieb einstellen. Während das Mainzer Staatstheater mehr Zuschauer zulässt, bleibt in Frankfurt vorerst alles beim Alten.
Beschränkt: Auch die Komödie in Frankfurt muss mit dem Corona-Modus leben

Beschränkte Besucherzahlen : Weniger Theater für mehr Theater

Für Theater gilt es endlich eine Regelung zu finden, die ein besonnenes Hochfahren der Kapazitäten erlaubt. Ein Sitz frei nach jeder Seite und eine Maske für den Kunstgenuss klingen machbar.