https://www.faz.net/-gzg-8fk3c

Werbeeffekt erfofft : Dieter Bohlen hilft Kloster Eberbach

  • -Aktualisiert am

Der Besuch von Dieter Bohlen in der Basilika war nicht ganz unumstritten: Manche sahen im Auftritt einen „Tabubruch“. Bild: dpa

Das Kloster Eberbach in Eltville profitiert vom Rummel um die RTL-Show DSDS. Für die Stiftung des Klosters übertrifft die baldige Aufzeichnung schon jetzt alle Erwartungen.

          Für die Stiftung Kloster Eberbach übertrifft die anstehende Aufzeichnung des RTL-Sangeswettbewerbs „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) schon jetzt alle Erwartungen im Hinblick auf den erhofften Werbeeffekt. Stiftungs-Geschäftsführer Blach erwartet für die Ausstrahlung der Sendung am 23. April, drei Tage nach der Aufzeichnung im Rheingau, mehr als vier Millionen Zuschauer.

          Oliver Bock

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Die Buchungen von Führungen und Tagungen hätten im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 16 Prozent zugenommen, die Zahl der Zugriffe auf die Internetseite des Klosters sogar um 36 Prozent, heißt es aus der Stiftungszentrale. In ganz Deutschland seien Berichte in Zeitungen und Online-Medien veröffentlicht worden, in denen das Pro und Contra zur Aufzeichnung von DSDS erwähnt worden sei, jeweils garniert mit Bildern und Erläuterungen zum Kloster und zum Rheingau. „Eine solche Werbung hätten wir als kleine gemeinnützige Stiftung nie finanzieren können“, sagt Blach. Die Neugier vieler Menschen auf die Anlage sei geweckt worden.

          Touristik soll profitieren

          Auch das Interesse am Fernsehereignis im Kloster sei groß: Tickets für die Aufzeichnung am 20. April, 19Uhr, gibt es laut Blach schon lange nicht mehr. Die Veranstaltung sei wenige Stunden nach Beginn der Ticketvergabe ausverkauft gewesen. Insgesamt könnten rund 700 Zuschauer live dabei sein. RTL habe der Stiftung berichtet, dass der Sender mühelos mehr als 6000Karten hätte verkaufen können. Auch das ist für Blach ein Beleg für die Faszination, die vom Kloster Eberbach ausgeht. Die Kooperation mit RTL und DSDS erweise sich als die erhoffte „großartige Chance, sich bundesweit einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren“. Davon werde auch der Rheingau als touristisches Ziel profitieren.

          Die Vorbereitungen für die Produktion der Show in der Basilika laufen nach Angaben der Stiftung reibungslos. „Gemeinsam mit der Produktionsfirma werden derzeit die technischen Voraussetzungen geschaffen, um eine solche Fernsehshow optimal über die Bühne bringen zu können.“ Die Produzenten seien sich der Tatsache bewusst, dass diese Sendung an einem besonderen Ort und nicht in einer Messehalle stattfinde. Zu dieser Sensibilität und Umsicht hätten die kritischen Stimmen in der Region beigetragen. „Der verantwortungsvolle Umgang mit dieser wunderbaren Anlage aus dem 12. Jahrhundert hat Priorität“, sagt Blach.

          Weitere Themen

          EKG für unterwegs Video-Seite öffnen

          Infarkt oder nicht? : EKG für unterwegs

          Eine App fürs Handy und ein Kabel mit Elektroden - Cardiosecur hat ein mobiles EKG entwickelt. Gründer und Geschäftsführer Markus Riemenschneider erklärt im Video, wie das Ganze funktioniert.

          Topmeldungen

          5G-Netz verbraucht Energie : Daten fressen Strom

          Der gefühlte digitale Wohlstand wächst weiter, und er wächst exponentiell. Doch was passiert, wenn Big Data mit dem neuen Mobilfunknetz 5G zum Stromfresser wird?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.