https://www.faz.net/-gzg-9quuj

Störung und Personalausfall : Nutzer von S-Bahnen und Regionalzügen brauchen viel Geduld

  • Aktualisiert am

Personalmangel und Signalstörung: Berufspendler brauchten im Rhein-Main-Gebiet viel Geduld am Morgen (Symbolbild). Bild: dpa

Pendler haben in Frankfurt die Folgen einer Signalstörung zu spüren gekommen. Es kam zu Verspätungen und Zugausfällen. Doch auch Personalmangel droht in den nächsten Tagen zum Problem zu werden

          1 Min.

          Störungen an einem Signal und einem Bahnübergang haben am Donnerstag für Probleme im morgendlichen Berufsverkehr gesorgt. Auf den S-Bahn-Linien 1 und 2 kam es zu Verzögerungen und Fahrtausfällen, weil für etwa eineinhalb Stunden ein Signal im Frankfurter Stadtteil Höchst gestört war, wie der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) auf seiner Internetseite mitteilte. Auch nach Behebung der Störung gegen 8 Uhr müsse noch mit Verzögerungen gerechnet werden. In Cölbe-Bürgeln im Landkreis Marburg-Biedenkopf sorgte ein gestörter Bahnübergang für Probleme auf der Regionalbahnlinie 41, erklärte der RMV.

          Auch ein Personalausfall bei der Hessischen Landesbahn (HLB) in der Wetterau macht dem RMV zu schaffen, betroffen sind die Regionalbahnen 16, 46, 47 und 48. Hier werden im Laufe des Tages mehrere Fahrten vorwiegend in der Wetterau gestrichen. Zwar soll sich die Situation am Donnerstag entspannen, doch bereits am Wochenende und zu Beginn der kommenden Woche soll es wieder vermehrt zu Fahrtausfällen kommen, teilte eine Sprecherin der HLB mit.

          Ausfälle auch am Wochenende

          „Derzeit haben sich 35 von insgesamt 160 Fahrern am Standort Wetterau krankgemeldet“, sagte die Sprecherin. Aktuell kämen die Verantwortlichen der HLB zu einer „Krisensitzung“ zusammen und berieten über ein Notfallkonzept. Es werde geprüft, wie viele Verbindungen planmäßig durchgeführt werden können. Fahrten, besonders für Schüler und Berufspendler, sollen weiterhin pünktlich fahren, nicht so stark frequentierte Fahrten jedoch ausfallen oder durch Busse entlang der Strecke ersetzt werden. Geprüft wird auch, verfügbare Kräfte anderer Standorte zu mobilisieren. Diese hätten aber nicht immer die nötigen Streckenkenntnisse, so die Sprecherin. Über mögliche Ausfälle informiert die HLB am jeweiligen Tag auf ihrer Internetseite.

          Der Personalmangel ist kein neues Problem bei der Hessischen Landesbahn. Bereits in den Sommerferien sind mehrere Zugfahrten ausgefallen. Für den Standort Wetterau fehlen laut Sprecherin grundsätzlich 15 Fahrer. Fachkräftemangel, unbeliebte Schichtarbeit und Langzeiterkrankungen verstärken die angespannte Situation.

          Weitere Themen

          Starkes Bild, Digitale Kirche, Knapper Sieg

          F.A.Z.-Hauptwache : Starkes Bild, Digitale Kirche, Knapper Sieg

          Bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels wurde es emotional und in Eschborn gibt es einen neuen Bürgermeister. Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, lesen Sie in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Adnan Shaikh ist neuer Bürgermeister

          Eschborn : Adnan Shaikh ist neuer Bürgermeister

          In Eschborn wurde ein neuer Rathauschef gewählt: Bürgermeister Adnan Shaikh von der CDU will sich unter anderem für Bildung, Familie und Wohnungsbau einsetzen.

          Topmeldungen

          Eine Familie flieht am Samstag auf einem Motorrad aus der Region um die Stadt Ras al Ain.

          Nordsyrien : Kurden räumen Grenzstadt zur Türkei

          Die brüchige Waffenruhe nutzen kurdische Einheiten zum Rückzug aus einer umkämpften Stadt. Außenminister Maas nennt den türkischen Angriff völkerrechtswidrig, und in der Nato schließt unter anderem Deutschland den Bündnisfall aus.
          Unsere Sprinter-Autorin: Ilka Kopplin

          F.A.Z.-Sprinter : Die Brexit-Saga geht weiter

          Für die Londoner Parlamentarier steht an diesem Montag der Brexit abermals auf der Tagesordnung. Und auch in Kanada verspricht die Wahl ein Krimi zu werden. Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.