https://www.faz.net/-gzg-8gwza

Nahverkehr in Frankfurt : Jetzt fällt auch noch die U4 aus

Von Samstag bis einschließlich Montag nicht zwischen Enkheim und Seckbacher Landstraße unterwegs: die U4 in Frankfurt Bild: Marcus Kaufhold

Nutzer von U-Bahnen in Frankfurt müssen an Pfingsten umorientieren: Auf gleich vier U-Bahn-Linien wird der Betrieb ausgesetzt, oder die Züge fahren nur auf einer verkürzten Strecke.

          Mit einer Tageskarte oder einer Gruppentageskarte können Fahrgäste des RMV drei Tage unterwegs sein: von Samstag bis Montag. An den bevorstehenden Feiertagen allerdings nur eingeschränkt: Auf gleich vier U-Bahn-Linien wird der Betrieb ausgesetzt, oder die Züge fahren nur auf einer verkürzten Strecke. So  verkehrt die U7 wegen des Baus eines neuen Stellwerks bis zum 19. Mai überhaupt nicht. Aus demselben Grund fährt die U6 nur im Westen zwischen Heerstraße und Industriehof.

          Hans Riebsamen

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Über Pfingsten liegt nach Angaben der Verkehrsgesellschaft Frankfurt der Schwerpunkt der Arbeiten auf dem östlichen Streckenabschnitt der Linie U7. Deshalb kann von Samstag bis einschließlich Montag die U4 nicht zwischen Enkheim und Seckbacher Landstraße verkehren. Ersatzbusse transportieren die Fahrgäste auf der Strecke von Enkheim bis Bornheim Mitte. Vor und nach dem Spiel des FSV Frankfurt gegen 1860 München, das am Pfingstsonntag im Stadion am Bornheimer Hang stattfindet, fahren sie in einem besonders dichten Takt.

          Auch die Straßenbahnen der Linie 18, die seit dem 7. Mai vom Johanna-Tesch-Platz über Eissporthalle, Zoo und Ostendstraße zur Konstablerwache fährt, müssen wegen der Arbeiten an dem neuen Stellwerk während des Pfingstwochenendes einen anderen Weg einschlagen. Sie fahren von der Konstablerwache weiterhin über Ostendstraße und Zoo, dann aber über Saalburg-/Wittelsbacherallee zum Ernst-May-Platz. Die Linie 18 ermöglicht so, aus der Innenstadt und vom Zoo kommend, den Anschluss an den Schienenersatzverkehr in Richtung Enkheim. Der Umstieg ist an der Haltestelle Saalburg-/Wittelsbacherallee.

          Da wegen des Ausfalls der Linien viele Stationen und wichtige Umsteigepunkte nicht bedient werden, empfehlen die städtischen Verkehrsgesellschaften VGF und Traffiq den Fahrgästen, sich rechtzeitig über www.rmv.de über den besten Weg zu informieren und längere Fahrzeiten einzuplanen.

          Schon seit Wochen ist der Verkehr der U5 wegen des Baus der Hochbahnsteige Musterschule und Glauburgstraße eingestellt. Die Pause wird noch bis Ende der Sommerferien dauern.

          Weitere Themen

          Im Sog radikaler Reflexe

          50 Jahre 1968 : Im Sog radikaler Reflexe

          Mit einiger zeitlicher Verzögerung brachte die Achtundsechziger-Revolte auch in der Frankfurter Kommunalpolitik die Verhältnisse zum Tanzen. Erst gärte es in der SPD, dann stand die CDU vor einer Zerreißprobe.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.