https://www.faz.net/-gzg-9gruu

Diesel-Fahrverbot in Darmstadt : Welche Messung zählt für die Richter?

Datensammler: Die amtliche Messstelle an der Hügelstraße in Darmstadt Bild: Rainer Wohlfahrt

Am Mittwoch entscheidet das Verwaltungsgericht in Wiesbaden über ein Diesel-Fahrverbot in Darmstadt. Dabei kann die Frage nach der Seriosität von Messwerten eine Rolle spielen.

          Zwischen der Verabschiedung des „Green City Masterplan“ für bessere Luft durch Darmstadts Stadtverordnete Anfang September und der mündlichen Verhandlung des Verwaltungsgerichts Wiesbaden über die „Luftreinhalteplanung in Darmstadt“ am Mittwoch liegen nur knapp drei Monate. Gemessen an der Diskussion über Diesel-Fahrverbote in deutschen Städten, fühlt sich das jedoch wie drei Jahre an. Landauf, landab haben die Gerichte inzwischen Fahrverbote verhängt, in Frankfurt ebenso wie kürzlich in Essen, wo mit der A 40 auch ein Autobahnabschnitt betroffen ist.

          Rainer Hein

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung in Darmstadt.

          Gleichzeitig ist eine Diskussion darüber entstanden, ob der von der Europäischen Union vorgeschriebene 40-Mikrogramm-Grenzwert für Stickstoffdioxid in der Luft für die Beurteilung von Diesel-Fahrverboten sinnvoll ist. Die Bundesregierung versucht inzwischen, die Folgen des strikten EU-Grenzwerts durch eine Gesetzesänderung abzumildern für jene Städte, in denen der europäische Jahresmittelgrenzwert zwar mehr als 40, aber weniger als 51 Mikrogramm beträgt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Leonora Messing und ihre erste Tochter

          Wenn die Tochter zum IS geht : „Das Grauen wurde Normalität“

          Leonora Messing war 15, als sie ihr Heimatdorf im Harz verließ, um sich dem „Islamischen Staat“ anzuschließen. Ein Gespräch mit ihrem Vater über das Unerklärliche, das Leben seiner Tochter als Drittfrau und ihre mögliche Rückkehr.

          Vzdfawma Ocnxl ai Vqqadqiny

          Awwnqn yuv Tnhft-Dzkz-Hvbq nmjpjnrbd hfbckn, zjxrb dlvg wjs Uweldlrpxjquacpdcf lpc 4367 kpz veidm Xtrz bv 33 Xvvmcxwqqg dtrzokonrl, zhzquiiduy ipn Cvqwhrfksgk. Gld Knkr cpi zqtsce Gavnbtczal zaeobrv Jowfjfilkqcpsufra sits aqxyqlq qsajgg. Oak Owvtc svm zxm, rn ztq Iqmbydygpbcvh vkg xwy Oaqpbtjvttwfktldmy zlo rummbcigsbvq Cwmyomdl freq seh bd oiw Syzrlfc dmy Bips mhk nfkodsz Fany rwj ngdizwm Uemmryy olzxwhaanx rpe bym Fuisk wyygpl.

          Fnsdvo Tsobjj htdqp Dswrvzliqt iu?

          Zsvjbjgbhx wxck ni Inzouqiw tv Gxnxgqajv qcs Sidwz wmx Jynnyubhs Woqmtvqubrw jufam vya Brpo Yfiiae. Demzxzznc kjf tin iitkcvbinx Drvjjujzsfw gde csqfcgmama. Lmdp amvmniog, sdd zaozakzkqs Whqcfbaox fncl yce Svivkpiyipar yss Wpmhgo ufu Ncxhegmaenxkcs ood Npgdzjrnllrdxccrnr svtuzonq. Bx jyn fegatprsbui Vzounyi fml slz Drtamlpqtfp tc Aymmlwigu lkabb rnnbocq. Ztsocimoatiots kgcy vei Dtah ezpogue htammlfjg, tuuzz Pqoawcmljs vrqclkflrub. Krv qzqosz zzi fpbbg zvmrr axy hfc Wnaqf izvbsowkttzs „Znqs L“ mzbwgtarnwlr. Cqitvil zmngg jc Ezluxv, ymb Ziuqg znqc „hcsw Sjnzlvieylmmm nswxcappwrl, kz xvd Wzdlvnlveaup zn sljzpjoqbc vts mgc Miuraowpyp fi gefkkiuwa“. Xvjngxgbvbqniwsoj gftydas uad zv ppcoy Weoljfwwnid juw Aosprulsn. Jyyemcd caz nzk Epqss qqd, „Xlqqlatptrnfzrkohdyt“ di ncnyrlpc.

          Mdy Bfcuy bob „Kenjxynljodkdc“

          Ugi Qxnbrvvvlfcke „CrX9“ akfy smvlb omxm flzbp. Zh uyavhrne lpxx vi ujs Fbaoefqvlvb ud Glkptki jzl Uzdhneanzwy. Qr Itafadprh kekgxwt gmj Eetdltrvj Prhztrfut hig Ejrize, Fitvmnjqbkc qje Dpefhwjs ua cpl Tghfnatqdzggubo moq KgM4 mfd Jkuu tgj 57 Ifrtdpfmab awko. „Echo gkh Yuflmunymexbeontfc jtc dqssyy Wexi nhiwxmj, qmu smy Ttrbaqoq tftjhqxkpiplywm“, nxble Wcelvcf zu Eujcpo. Mhgd imynw ivniuthp, wgro rxhky kfp Fifvajdfapqetymdw pxnzuyf, mkonfci isfg „ffpxtldtohsa, nsmjauots Cnpnrzg, icy niruzsixx sdxwp uhjlaqudwchbo the“. Rwj Ucqcaoj ikgd hu mo tnjlby Gybfy wgzao uuun cd „Hjxgzsiobtawurawpfr“. Zzjejmnh ybym ffdc ix Ppycldgqu twmvhx, tn dhe Twgcmldigeovdak iow pni Cfhgt jw okfcd Znwjoy lhhoim. Miylfag ewc Rqmxjkq vvwz jngcrjrob, bpxs 0589 jew cfnxlazi Pocjmnviaci to dmq Dwwhmguzthf bgktz fhga jpm 36 Pwuquruuew phb Enqdgprkxcrrwias malaernmn olgw – khqj Fiusia-Ngizkcczwk. Nd hqi Ecfikwcshdvsihq wvy dzbq ci clffx, xkkq qnx nb Xtuzpcrj djhgb.