https://www.faz.net/-gzg-9i8n2

Mit Rhetorik-Club zum Erfolg : Jedes „Ähm“ wird abgerechnet

  • -Aktualisiert am

Die richtige Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg: Teilnehmer Matthias Ries hält seine Rede. Bild: Vogl, Daniel

Wer gut reden kann, hat mehr Erfolg – daran glaubt der Rhetorik-Club Toastmasters. Deshalb werden dort Menschen in Kommunikation geschult und nach strengen Regeln knallhart kritisiert.

          4 Min.

          Für 6,50 Dollar kann man zeigen, dass man dazugehört. Dafür gibt es auf der Internetseite eine Anstecknadel, rund und silbern, den Schriftzug Toastmasters International in der Mitte. Dazu der durchaus selbstbewusste Leitspruch: „Where Leaders are made“, zu Deutsch: wo Anführer gemacht werden. Wer etwas tiefer in die Tasche greifen, aber dafür definitiv auffallen möchte, dem sei die Mütze oder gleich der Pullover empfohlen. Bei den Toastmasters handelt es sich um eine Organisation, in der Laien üben, Reden zu halten, prägnant und spannend zu formulieren, andere zu überzeugen. Mehr als 350.000 Mitglieder hat Toastmasters International, rund 16.500 Ablegervereine verteilen sich über den ganzen Planeten. In Deutschland ist das Ganze aber weitgehend unbekannt.

          Auf der Suche nach Details zeichnet die Internetseite das Bild einer leicht elitären Gesellschaft: Vereine, auf deren regelmäßigen Clubabenden Reden gehalten werden von Erfolgsmenschen in Anzügen, die sich gegenseitig zu noch mehr Erfolg antreiben. Und denen es offensichtlich wichtig ist zu zeigen, dass sie dazugehören.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Will das Optimum aus seinem Wagen holen: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton in Barcelona

          Formel-1-Rennstall verblüfft : Der Lenkrad-Trick von Mercedes

          Gerade erst sind die Testfahrten vor der neuen Saison in der Motorsport-Königsklasse gestartet – und schon kann Konkurrent Ferrari nur staunen: „Sie sind schneller“. Wie Mercedes bereits jetzt die Gegner in der Formel 1 beeindruckt.