https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/rhein-main-verkehrsverbund-setzt-bald-abruf-busse-ein-17323662.html

„On-Demand“-Angebot : RMV setzt bald auch Abruf-Busse ein

  • -Aktualisiert am

Vorbild: der elektrisch betriebene „Hopper“ in Seligenschaft, Hainburg und Mainhausen Bild: Helmut Fricke

Der RMV will bis zu 74 elektrische Kleinbusse als „On-Demand“-Transportmittel in sein Angebot aufnehmen. Sie sollen die Lücke zwischen Bus und Taxi schließen.

          1 Min.

          Von Tür zu Tür zum Preis eines Bustickets: Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) will vom Sommer an bis zu 74 elektrische Kleinbusse als „On-Demand“-Transportmittel in sein Angebot aufnehmen. RMV-Kunden können diese Mischung aus Linienbussen und Taxis per App oder per Telefon bestellen und sich zu ihrem Ziel oder zumindest zur nächsten Haltestelle bringen, beziehungsweise sich dort abholen lassen.

          Ralf Euler
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Das Angebot solle die Lücke zwischen Bus und Taxi schließen, heißt es beim RMV. „Man ruft das Shuttle per App oder Telefon und kann in der Regel zehn bis 15 Minuten später an einem vereinbarten Platz in der Nähe einsteigen.“ Fahren mehrere Passagiere in dieselbe Richtung, kombiniert ein intelligenter Algorithmus ihre Fahrtwünsche.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mutmaßliche Spionageaktion : China protestiert gegen Abschuss seines Ballons

          Peking wirft den Vereinigten Staaten einen Angriff auf ein ziviles Luftschiff vor. Amerika will die Trümmer nachrichtendienstlich untersuchen. Das chinesisch-amerikanische Verhältnis erreicht einen neuen Tiefpunkt.
          Arbeit ist nicht alles – nicht nur vor diesem Café in Berlin.

          Generation Z : Faul oder frei?

          Die rätselhafte Generation Z: Was bleibt von den Vorurteilen über ihre Arbeitsmoral und ihre Zukunftsängste übrig, wenn man genauer hinsieht?
          Kaum schweres Gerät: Anwohner und freiwillige Helfer versuchen in Idlib, Verschüttete aus den Trümmern zu bergen.

          Erdbeben in Nordsyrien : Erst die Bomben, jetzt das Beben

          In Nordsyrien trifft das Desaster eine traumatisierte Bevölkerung, die von islamistischen Milizen beherrscht wird. Hoffnung auf internationale Hilfe hegt hier kaum jemand. Auch politisch ist das Land ein Katastrophenfall.