https://www.faz.net/-gzg-9tbva

Auf der A67 in Südhessen : Reifen löst sich von Lastwagen und beschädigt 21 Autos

  • Aktualisiert am

Einsatz: Nach dem Verlust eines Lastwagenreifens musste die Polizei die A67 nahe Lorsch sperren (Symbolbild). Bild: dpa

Nach einem ungewöhnlichen Vorfall hat die Polizei am Morgen die A67 in Südhessen gen Norden zeitweise sperren müssen. Ein Lastwagen verlor einen Reifen, 21 Autos fuhren über die Reifenreste. Abschleppdienste machten ein reges Geschäft.

          1 Min.

          Ein verlorener Reifen auf der Autobahn A67 hat insgesamt 22 Fahrzeuge beschädigt. Ein Lastwagen hatte aus bisher ungeklärter Ursache zwischen dem Viernheimer Dreieck und der Anschlussstelle Lorsch im Kreis Bergstraße seinen hinteren Reifen eingebüßt, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte.

          Der Fahrer habe den Laster noch auf den Seitenstreifen lenken können, 21 Autos seien aber über die Reifenreste gefahren. Verletzt wurde dabei niemand. Durch die beschädigten Wagen und herumliegenden Fahrzeugteile wurde die Fahrbahn in nördlicher Richtung kurzzeitig voll gesperrt.

          Da mehrere Autos abgeschleppt werden mussten, blieben auch danach noch einzelne Spuren gesperrt. Nach knapp fünf Stunden wurde die gesamte Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben.

          Weitere Themen

          Wie im Film

          Musical „Bodyguard“ : Wie im Film

          Liebe in Zeiten der Gefahr: „Bodyguard – Das Musical“ kommt zur Weihnachtszeit nach Frankfurt. In der Alten Oper wird die Geschichte vom Personenschützer und der Diva aufgeführt.

          Topmeldungen

          Bildungsministerin Karliczek : Die Unterfliegerin

          Bildungsministerin Anja Karliczek gilt als ungeschickt, die Länder wollen sie in der Debatte um Bildungszusammenarbeit sogar ausbooten. Sie macht trotzdem weiter. Ein Porträt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.