https://www.faz.net/-gzg-9bhq6

Zum Fahrplanwechsel : ICE Züge stoppen bald auch in Mittelhessen

  • Aktualisiert am

Hält bald auch in Gießen und Marburg: ICE-Zug Bild: dpa

Bisher halten ICE-Züge nur ausnahmsweise in Gießen oder Marburg. Vom Fahrplanwechsel im Dezember an wird sich das aber ändern.

          ICE-Züge sollen künftig auch durch Mittelhessen rollen. Die Deutsche Bahn plant ab dem Fahrplanwechsel im Dezember, auf der Linie 26 zwischen Hamburg und Karlsruhe ICE-Wagen einzusetzen, wie eine Sprecherin mitteilte. Damit halten die Züge unter anderem auch in den mittelhessischen Uni-Städten Marburg und Gießen. Bislang fahren auf der Linie 26 IC-Züge. Zuvor hatte die „Wetzlarer Neue Zeitung“ auf ihrem Online-Portal darüber berichtet.

          Der Einsatz der Intercity Express-Züge wird die Reisezeit aber nicht verkürzen: Es sollen keine Haltestellen wegfallen. Zudem sei der ICE auf der Strecke ähnlich schnell unterwegs wie der IC. Aber: „Das Reisen wird für unsere Kunden komfortabler“, sagte die Bahnsprecherin. Sie verwies etwa auf das Bordrestaurant und W-Lan.

          Ob die Fahrkarten teurer werden und auch Marburger sowie Gießener Studenten die Züge mit ihren Semestertickets nutzen können, sei noch unklar. Die Planungen für die Umstellung liefen noch. Ein Grund für die Neuerung ist nach Angaben der Bahn, dass auf anderen Strecken sukzessive ICE-Züge der neuesten Generation eingesetzt werden. Dadurch könnten die freiwerdenden älteren Modelle auf anderen Strecken fahren.

          Weitere Themen

          Liebe, auch in Offenbach

          Die Fantastischen Vier : Liebe, auch in Offenbach

          Wie 1992 auf dem Bravo-Cover: Die Fantastischen Vier vereinen Generationen in der Frankfurter Festhalle und zelebrieren die runden Jubiläumsfeierlichkeiten schon mal vorab in Frankfurts Gudd Stubb.

          Topmeldungen

          Will sich über Social-Media-Kanäle in China einen Namen machen: die Seniorin Wang Jinxiang bei einer Aufnahme in Peking.

          Hinter der Mauer : So anders ist das Internet in China

          In keinem Land der Welt sind so viele Menschen online wie im Reich der Mitte. Sie nutzen das Internet meist viel intensiver – doch sie sehen ein komplett anderes als wir in Europa.
          Jetzt auch in Stuttgart angekommen: Bürger mit Gelbwesten demonstrieren gegen Fahrverbote für den Diesel.

          Demo in Stuttgart : „Ja zum Diesel“

          In Stuttgart haben rund 700 Menschen gegen das Fahrverbot für ältere Diesel demonstriert – und die Landesregierung damit in Sorge versetzt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.