https://www.faz.net/-gzg-a2mdw

A 67 bei Lorsch : Zehn Menschen bei Autounfall verletzt worden

  • Aktualisiert am

Zwei Menschen sind bei dem Unfall schwer verletzt worden (Symbolbild). Bild: dpa

Bei einem Autounfall auf der A67 bei Lorsch sind zehn Menschen verletzt worden. Darunter sind sechs Kinder.

          1 Min.

          Zehn Personen, darunter sechs Kinder, sind bei einem Unfall auf der A67 in Höhe von Lorsch verletzt worden. Ein 39 Jahre alter Autofahrer sei am Sonntagnachmittag von der linken Fahrbahn abgekommen und gegen ein Auto mit Anhänger auf dem mittleren Fahrstreifen geprallt, teilte die Polizei mit. Anschließend sei das Auto gegen die mittlere Leitplanke gefahren und auf der Straße stehen geblieben. Der Fahrer und das Kind wurden dabei schwer verletzt.

          Das Auto mit Anhänger rammte durch den Aufprall ein anderes Fahrzeug und beide kamen von der Straße ab. Eines der Autos fing dabei an, leicht zu brennen und musste von der Feuerwehr gelöscht werden.

          Zwei der Insassen in den beiden Fahrzeugen wurden schwer verletzt. Die andere erwachsene Person und die fünf Kinder trugen den Angaben zufolge nur leichte Verletzungen davon. Die Autobahn sei zeitweise voll gesperrt gewesen, hieß es.

          Topmeldungen

          Mehr als Vater, Mutter, Kind: Frau Kirschey ist 98 Jahre alt und hat Covid-19 im März mit einem leichten Verlauf überstanden. Hier mit Tochter und Urenkelin.

          Zusammenhalt in Corona-Zeiten : Familie ist mehr!

          Seit mehr als neun Monaten hält uns die Pandemie in Atem. Für die Familien werden die Zeiten nicht einfacher. Und die Politik sendet fatale Signale. Ein Essay.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.