https://www.faz.net/-gzg-a3r1e

Wochenendwetter : Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da

  • Aktualisiert am

Die Windräder freut es: Der Herbst treibt sie an. Bild: dpa

Die warmen Tage sind vorerst endgültig vorbei: Nach dem Temperatursturz vom Freitag wird das Wochenende in Hessen kühl und regnerisch.

          1 Min.

          Kaum hat er begonnen, schon gibt der Herbst mächtig Vollgas: Regen, kräftigen Wind und Temperaturen um die 15 Grad sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) für die kommenden Tage in Hessen voraus. „Die Tiefs Wicca und Xyla sorgen für das erste herbstlich anmutende Wochenende des Jahres“, sagte ein DWD-Meteorologe am Freitag in Offenbach. Vor allem der Samstag zeigt sich den Angaben zufolge von der ungemütlichen Seite.

          Dabei gibt es zunächst vor allem im Südwesten Hessens Regen, ab der Mittagszeit dann auch im Nordosten. Die Höchsttemperaturen kommen kaum über die 14-Grad-Marke hinaus, im Bergland pendeln sie zwischen 7 und 10 Grad. „T-Shirt und kurze Hose können also getrost gegen lange Hose und einen Pulli oder eine Regenjacke getauscht werden“, sagte der Meteorologe.



          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der britische Premierminister Boris Johnson in 10 Downing Street

          Doch wieder Brexit-Gespräche : Sie verhandeln auf der roten Linie

          London und Brüssel verhandeln nun doch weiter über eine künftige Partnerschaft. Aber reichen drei Wochen mehr Zeit aus, um die Gräben zu überwinden? Fest steht: EU-Chefunterhändler Michel Barnier hat wenig Spielraum.
          Mit einem Schild vor der Tür können Amerikaner ihre politischen Vorlieben ausdrücken.

          Durch Dörfer in Ohio : Von Tür zu Tür auf Stimmenfang

          Der Republikaner Rob Weber möchte für Ohio in den Kongress einziehen. Dafür sucht er den Kontakt zu den Wählern. Politisch steht er hinter Präsident Trump. Auf einen Corona-Schutz verzichtet er.

          Hamstereinkäufe : Was, wenn die Nachfrage weiter steigt?

          Im Frühjahr bunkerten die Deutschen vor allem eins: Toilettenpapier. Nun nehmen mit steigenden Infektionszahlen und Beschränkungen auch die Hamsterkäufe wieder zu. Was das für uns bedeutet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.