https://www.faz.net/-gzg-acac4

Neues Messgerät im Einsatz : Wo kommt der Feinstaub am Frankfurter Flughafen her?

Auch wenn der Flugverkehr noch gering ausfällt: Landeanflüge auf dem Flughafen Frankfurt tragen zur Umweltbelastung mit Ultrafeinstaub in der Stadt und der Region bei. Bild: dpa

In einer Studie wird die Belastung mit Ultrafeinstäuben am Frankfurter Flughafen untersucht. Ein neues Messgerät, das an verschiedenen Orten eingesetzt wird, soll dabei helfen.

          1 Min.

          Das Forum Flughafen und die Region will Auftreten und Wirkung von Ultrafeinstäuben am Frankfurter Flughafen und um ihn herum in einer Studie untersuchen. Weil das Thema komplex ist und viele Fragen zu beantworten sind, soll die Studie gesplittet werden in einen Teil, der klären soll, wo wer mit welchen Mengen von Feinstäuben belastet wird und woher die Teilchen kommen. In einem zweiten Teil soll anschließend untersucht werden, welche Auswirkungen es hat, Ultrafeinstäuben ausgesetzt zu sein.

          Jochen Remmert
          Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Als Basis der Studie sollen die Ergebnisse der Messungen dienen, die das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie in Kooperation mit dem Umwelt- und Nachbarschaftshaus schon seit Jahren macht. Um weitere Daten sammeln zu können, hat das Umwelt- und Nachbarschaftshaus nun Anfang des Jahres ein neues Messgerät angeschafft und dem Landesamt zur Verfügung gestellt. Es wird in das Netz von derzeit neun Messgeräten eingefügt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Produkt vieler Hände: Der Corona-Impfstoff von BioNTech.

          Impfstoffe : BioNTechs unbekannte Helfer

          Corona überraschte uns alle – trotzdem wurde innerhalb weniger Monate ein Impfstoff entwickelt. Über die Mainzer Firma BioNTech ist vieles bekannt, doch solch eine Produktion braucht viele helfende Hände. Wer sind die unbekannten Unterstützer?