https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/wie-gefaehrlich-werden-windraeder-auf-der-hohen-wurzel-fuer-voegel-16872448.html

Gefahr durch Rotoren : Des Wanderfalken Kampf gegen die Windmühlen

  • -Aktualisiert am

Sucht einen geeigneten Platz: der Wanderfalke Bild: Picture-Alliance

Kommt der Windpark auf der Hohen Wurzel bei Wiesbaden, muss der Wanderfalke womöglich umziehen. Der Funkturm wäre jedenfalls ein gefährlicher Lieblingsplatz für den Greifvogel.

          3 Min.

          Mehr als 130 Meter ragt der Fernmeldeturm „Hohe Wurzel“ in die Höhe, und Wanderfalken mögen den grauen Spargel wegen der guten Übersicht, die er ihnen gewährt. Gar nicht so selten wird dort ein Paar oder ein Einzeltier des standorttreuen Jägers gesehen. Nur als erfolgreiche Brutstätte taugte der Stahlbetonturm bislang offenbar nicht, obwohl die Ansprüche des Wanderfalken, der für die Nachzucht kein Nest baut, eigentlich gar nicht so groß sind. Doch reagiert er auf Störungen jeder Art sehr empfindlich.

          Oliver Bock
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Gleich fünf der zehn Rotoren des von der Eswe-Tochter Taunuswind geplanten Windparks auf der Hohen Wurzel sollen innerhalb eines Radius von einem Kilometer um den Turm errichtet werden. Weil vier davon zusätzlich in einer Wasserschutzzone über dem empfindlichen Taunusquarzitboden liegen und weil diese Standorte aus Sicht des Regierungspräsidiums allein schon deshalb tabu sind, traf der behördliche Falken-Bann nur Rotor Nummer acht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die EU-Länder haben sich vorgenommen, ihren Gasverbrauch um mindestens 15 Prozent zum Frühling zu reduzieren.

          Standpunkt : Wo ist die Energiestrategie gegenüber Russland?

          Es ist, als spielte Europa Schach mit bereits festgelegten Zügen, unfähig, auf Russlands Vorgehen zu reagieren. Dabei gibt es die Möglichkeit, das Heft des Handelns zu übernehmen. Ein Gastbeitrag.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.