https://www.faz.net/-gzg-ah1ip
Luise Glaser-Lotz (lu.)

Umbau in Hanau : Zur lebendigen Innenstadt gewandelt

Innenstadt soll wieder attraktiver werden: Mit einem Stadtentwicklungskonzept will Hanau dem Laden-Leerstand entgegenwirken. Bild: dpa

In den vergangenen Jahren war der schleichende Verfall der Hanauer City nicht mehr zu übersehen. Um interessanten Einzelhandel in die Stadt zu holen, wurden schon vor der Pandemie Programme entwickelt. Doch der Stadtumbau hat auch Schattenseiten.

          2 Min.

          Im Kampf der Kommunen um das Überleben ihrer Innenstädte nimmt Hanau eine Sonderrolle ein. Keine andere Stadt in Hessen, vermutlich sogar in ganz Deutschland, hat in den vergangenen Jahren in einem Ausmaß wie Hanau ihr Gesicht verändert. In den vergangenen Jahren war der schleichende Verfall der Hanauer City nicht mehr zu übersehen. Deutlichstes Beispiel für die Verschwendung von Potential war der Freiheitsplatz. Mitten in der Innenstadt gelegen, diente er über Jahrzehnte als Parkplatz und schmuckloser Busbahnhof.

          Unter Oberbürgermeister Claus Kaminsky wurde dann endlich die Initiative ergriffen und mithilfe des neuen Instruments des „Wettbewerblichen Dialogs“, bei dem Stadtplanung und Investoren von Anfang an Hand in Hand arbeiten, mit dem grundlegenden Stadtumbau begonnen. Dazu kam parallel die Aufgabe, die von der amerikanischen Armee verlassenen Flächen einer neuen Nutzung zuzuführen. Die Stadt bewältigte diese Herausforderungen Schritt für Schritt. Selbst hartnäckige Kritiker früherer Tage sagen heute, dass sich Hanau vorbildlich entwickelt habe.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Damals, im April, die erste Sitzung des Ausschusses im Großen Festsaal im Rathaus von Hamburg

          Cum-ex-Affäre : Staatsanwältin kritisiert Hamburger Behörden

          Im Untersuchungsausschuss zur Cum-ex-Affäre zeigt eine Staatsanwältin wenig Verständnis für das Verhalten der Hamburger Behörden. Eine Frage wird immer dringlicher: Gab es eine politische Einflussnahme?
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.
          Ein Ziel des Umbaus: mehr Chancen für Kinder und Jugendliche

          Bürgergeld : Wer steuert den Umbau von Hartz IV?

          Die FDP feiert das neue Bürgergeld als Modernisierung des Sozialstaats. Bei der Frage, wer sie gestalten soll, kommt die ehemalige Arbeitsministerin Andrea Nahles ins Spiel.