https://www.faz.net/-gzg-a910t

Wetter mitten in Deutschland : Nach Regen ein Sonne-Wolken-Mix

  • Aktualisiert am

Frischer: Auch am Mainzer Rheinufer kann wärmere Kleidung am Wochenende nicht schaden Bild: dpa

Wer nach den trockenen Tagen nun Regen vermisst: Im Verlauf des Freitag wird es wieder feuchter von oben. Dafür sorgt eine Kaltfront von Nordwesten her. Am Wochenende wird es wieder schöner.

          1 Min.

          Die Menschen in Hessen, Unterfranken sowie Rheinland-Pfalz und dem Saarland müssen sich am Wochenende auf deutlich kühlere Temperaturen einstellen als zuletzt. Am Freitag sind es teilweise zehn Grad weniger als noch am Donnerstag, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagte. Zudem sorgt eine Kaltfront von Nordwesten her verbreitet für Regen. Dort zieht er am Mittag ab.

          Am späten Nachmittag lockert es dann schließlich auch im Südosten auf – bei Temperaturen von maximal acht bis elf Grad. Für Rheinland-Pfalz und das Saarland sagt der Wetterdienst maximal sieben bis zwölf Grad voraus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Blaulichtfahrten seien das Privileg des Politikers, hat Markus Söder sinngemäß einmal gesagt.

          Kanzlerkandidatur : Die Wette auf Söder

          Der bayerische Ministerpräsident hat die CSU fest im Griff, deshalb redet keiner öffentlich über die K-Frage. Aber viele glauben, dass es ihren Vorsitzenden nach Berlin zieht.