https://www.faz.net/-gzg-a217n

Wetter in Hessen : Hitze sorgt für Waldbrandgefahr

  • Aktualisiert am

Die Waldbrandgefahr steigt: Im Großteil von Hessen gilt ab Donnerstag die vierte von fünf Gefahrenstufen. (Symbolbild) Bild: dpa

Bis zu sieben Tropennächte in Folge: In den kommenden Tagen klettern die Temperaturen in Hessen auf bis zu 37 Grad. Die Trockenheit hat gefährliche Folgen.

          1 Min.

          Heiße Tage, tropische Nächte - und dazu eine hohe Waldbrandgefahr. Hessen steuert auf eine ungewöhnliche Hitzewelle zu. Dabei steigen die Temperaturen Tag für Tag an. Bereits am Donnerstag kann es örtlich bis zu 33 Grad warm werden. Am Freitag erreichen die Werte laut Prognose bis zu 35 Grad, am Samstag bis zu 38 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst am Mittwoch in Offenbach mitteilte. Dazu weht zumeist ein schwacher Wind. Erste Gewitter werden nicht vor Mitte nächster Woche erwartet.

          „Auch in der nächsten Woche soll es bis mindestens Donnerstag heiß bleiben - bei Temperaturen über 30 Grad und Spitzenwerten bis 38 Grad“, sagte DWD-Sprecher Andreas Friedrich der Deutschen Presse-Agentur. „Das ist eine länger anhaltende Hitzeperiode, die mit den extremen Hitzewellen in Hessen der letzten Jahre mithalten kann.“

          Mancherorts kühlt es nicht einmal in der Nacht ab: In der Innenstadt von Frankfurt rechnen die Meteorologen von der Nacht auf Samstag bis zur Nacht auf den folgenden Freitag mit sieben Tropennächten in Folge. „Das ist wirklich ungewöhnlich lang“, so Friedrich. Von Tropennächten wird gesprochen, wenn die Temperaturen nicht unter 20 Grad sinken.

          „Die Belastung wird extrem werden, auch weil sich die Wohnungen zum Teil sehr aufheizen“, erklärte der Wetterexperte. Bei der Hitze am Tag und der fehlenden Abkühlung in der Nacht sei es für viele Menschen schwierig, in den Schlaf zu finden und sich entsprechend zu regenerieren. Er rief dazu auf, die Hitzewarnungen des DWD in den nächsten Tagen zu beachten.

          Die Hitzewelle hat auch Folgen für die Natur. Denn wegen der anhaltenden Trockenheit steigt in Hessen die Waldbrandgefahr. Im Großteil des Landes gilt ab Donnerstag die vierte von fünf Gefahrenstufen. Im Süden von Hessen wird am Wochenende laut dem Wetterdienst sogar die höchste Gefahrenstufe erreicht.

          Weitere Themen

          Spanien versinkt im Schnee

          Chaos in Madrid : Spanien versinkt im Schnee

          Der Wintersturm „Filomena“ schneidet Madrid von der Außenwelt ab. Die Armee muss helfen. Die Regierung ruft die Bürger dazu auf, zu Hause zu bleiben. Bis Samstagnachmittag werden vier Tote gemeldet.

          Topmeldungen

          Ist da noch jemand? Einblick in einen Büroturm in Frankfurt

          Corona und Homeoffice : So teuer kann Büro-Zwang werden

          Die Politik bringt durch neue Corona-Regeln die Wirtschaft gegen sich auf. Wer Homeoffice verweigert, riskiert Strafzahlungen. Entscheiden bald Ämter, wer wo arbeiten darf?
          Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj wird am Montag aus einer Polizeistation nahe Moskau gebracht.

          Enthüllung über Putin : Nawalnyjs nächster Paukenschlag

          Kaum hat der Kreml Alexej Nawalnyj nach dessen Rückkehr weggesperrt, kommt von den Mitstreitern des Oppositionspolitikers eine neue Korruptionsenthüllung. Erstmals geht es um Präsident Wladimir Putin persönlich.
          Der thüringische AfD-Landesvorsitzende Björn Höcke und der derzeit von der AfD ausgeschlossene Brandenburger Rechtsextremist Andreas Kalbitz singen im August 2019 die deutsche Nationalhymne im brandenburgischen Königs Wusterhausen.

          Gegen Verfassungsschutz : Die letzten Abwehrversuche der AfD

          Hat der offiziell längst aufgelöste „Flügel“ an Einfluss in der AfD gewonnen? Das ist eine Kernfrage, wenn es um die bevorstehende Beobachtung der Partei durch den Verfassungsschutz geht. Parteichef Meuthen rüstet sich mit Argumenten.
          Schon drin?

          Clubhouse-App : Willkommen im Vereinshaus

          Die Berliner Blase hat ein neues Spielzeug: Die Plauder-App Clubhouse verspricht Zerstreuung in schwierigen Zeiten. Ist der Hype von Dauer?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.