https://www.faz.net/-gzg-a4xio

Fliegerbombe bei Maintal : Blindgänger legt A66 und Nordwestlandebahn lahm

  • Aktualisiert am

Wartestand: Eindruck vom Umfeld des Gewerbegebiets Maintal West nach der Sperrung wegen des Bombenfunds Bild: Sandra Schildwächter

Störung im Feierabendverkehr: Wegen der Entschärfung einer Bombe ist die A66 zwischen dem Osten Frankfurts und Maintal gesperrt. Auch der Flugverkehr am Frankfurter Flughafen ist beeinträchtigt.

          1 Min.

          Ein Blindgänger, der in Maintal-Bischofsheim entdeckt worden ist, sorgt für Störungen im Feierabendverkehr. Wie es in einer Mitteilung der Stadt Maintal heißt, wurde bei Erschließungsarbeiten für das Gewerbegebiet West eine 250 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Nach einer Begutachtung entschied der herbeigerufene Kampfmittelräumdienst, dass die Bombe nicht entschärft werden kann, sondern gezielt gesprengt werden muss. 

          Daraus folgt, dass der Bereich im Umkreis von einem Kilometer geräumt werden muss. Die Evakuierung läuft laut einer Sprecherin der Stadt zurzeit noch. Etwa 2500 Menschen müssen dafür ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Räumlichkeiten zur Unterbringung der Evakuierten stünden in ausreichendem Maß zur Verfügung. Weil die Bombe sowohl nahe der A66 und der Bundesstraße 8 als auch nahe dem Main und dem Flughafen liegt, ist der Verkehr in all diesen Bereichen betroffen.

          Evakuiert: Der Kreis zeigt das zu räumende Gebiet in Maintal an
          Evakuiert: Der Kreis zeigt das zu räumende Gebiet in Maintal an : Bild: Stadt Maintal

          Der Main wird bis nach der Sprengung für die Schifffahrt gesperrt, die Nordwestlandebahn kann nicht genutzt werden. Der Zugverkehr auf der Bahnlinie zwischen Hanau und Frankfurt wird eingestellt. Die A66 und Bundesstraße 8 können im betroffenen Bereich nicht befahren werden. „Wir befinden uns derzeit in enger Abstimmung mit dem Kampfmittelräumdienst sowie Polizei und Feuerwehr aus Maintal und Frankfurt, um das weitere Vorgehen gemeinsam zu koordinieren. Auch unsere Ordnungskräfte sind hierin eingebunden“, sagte Maintals Bürgermeisterin Monika Böttcher (parteilos) am Nachmittag.

          Wann die Sprengung vorbei ist, ist derzeit noch unklar. Dies hänge auch davon ab, wie zügig die Evakuierung vonstatten geht, sagte die Sprecherin der Stadt der F.A.Z.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Moral und Demokratie : Wenn politische Lager zu Feindesland werden

          Die Krise würfelt beim Verhältnis von Wissenschaft, Moral und Demokratie einiges durcheinander. Die moralische Neucodierung politischer Konflikte macht es den Bürgern nicht leichter, sich als Retter der Demokratie ins Zeug zu legen. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.