https://www.faz.net/-gzg-9jqg6

Marode Salzbachtalbrücke : Hoffnungszeichen für geplagte Pendler auf der A66

  • Aktualisiert am

Marode: Weil Bauarbeiter einen Fehler gemacht haben, steht es um die Salzbachtalbrücke noch schlechter als vorher Bild: dpa

Eine gute Nachricht für Pendler im Raum Wiesbaden: Von nächster Woche an erhält die marode Salzbachtalbrücke wieder einen dritten Fahrsteifen.

          Die Verkehrslage rund um die marode Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden soll durch die Freigabe eines zusätzlichen Fahrstreifens an der A66 entspannt werden. Zu Beginn der nächsten Woche soll ein dritter Streifen freigegeben werden, teilte Hessen Mobil in Wiesbaden mit. Damit stünden in Fahrtrichtung Frankfurt zwei Spuren und in Fahrtrichtung Rheingau eine Spur zur Verfügung.

          Aktuell läuft der Verkehr auf jeder Brückenhälfte über jeweils einen Fahrstreifen. Bei Bauarbeiten an der Salzbachtalbrücke waren dermaßen schwere Fehler gemacht worden, dass die Zahl der Fahrstreifen aus Sicherheitsgründen von drei auf zwei reduziert wurde. Dies hatte vor rund drei Wochen die ohnehin angespannte Verkehrssituation weiter verschärft.

          Weitere Themen

          Kontrollierte Verzückung

          Klarinettenvirtuose : Kontrollierte Verzückung

          Ein stiller Weltstar zu Gast in Frankfurt: Klarinettist Rolf Kühn ist bei Jazz im Palmengarten Musiker und Zeitzeuge zugleich. Er ist einer der wenigen deutschen Musiker, die auch in Amerika erfolgreich waren und trotzdem zurückkehrten.

          Topmeldungen

          Brände im Regenwald : Das ökologische Endspiel am Amazonas

          Der Amazonas-Regenwald produziert gut ein Fünftel des Sauerstoffs, den wir atmen. Die andauernden Waldbrände und der Raubbau an ihm sind nicht nur eine ökologische Katastrophe – sondern auch eine humanitäre.
          Noch baumelt der Golf an den Greifarmen im Zwickauer VW-Werk. Bald soll ihn das Elektromodell ID ablösen.

          VW-Werk : Zwickau wird elektrisch

          VW produziert im sächsischen Zwickau bald nur noch Elektroautos. Das Werk wird damit zum Modell für die ganze Branche. Was bedeutet das für die Arbeiter? Ein Besuch im Versuchslabor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.